LEPA Aquachanger – Starker Hot-Spot-Killer

LEPA kühlt mit Wasser: Die CPU-Kühlerserie Aquachanger ist ab sofort im Handel erhältlich. Exklusive Verkaufsaktion bei Alternate & Mindfactory.

(Auszug aus der Pressemitteilung)

Hamburg, 29. Januar 2015 – Vor einem halben Jahr erst hat LEPA mit dem LV12 das erste Produkt seiner CPU-Kühlungssparte auf den Markt gebracht. Nun präsentiert der Hersteller bereits die zweite Kühler-Linie. Mit der neuen Aquachanger-Serie setzt LEPA erstmals auf ein geschlossenes Flüssigkühlsystem. Dem Anwender bietet die Komplettlösung klare Vorteile: Ein günstiger Einstiegspreis und der geringere Installations- und Wartungsaufwand erleichtern Anfängern den Umstieg auf eine platzsparende und leistungsfähige CPU-Wasserkühlung. Das grundlegende Konzept ist an sich nichts Neues auf dem Markt. LEPA hat jedoch an den richtigen Stellschrauben gedreht, um mit Aquachanger den etablierten Herstellern ernsthaft Konkurrenz zu machen.

Anzeige

Kantiges Design mit feiner Technik
Optisch ist Aquachanger mit seinem kantigen und rot illuminierten Kühlblock eine eindrucksvolle Erscheinung. Die schwarz-rote Farbgebung passt darüber hinaus perfekt zu den aktuellen Gaming-Linien führender Mainboard- und Grafikkartenhersteller. Zwei Modelle bringt LEPA auf den Markt: Den kompakten Aquachanger 120 mit 120-mm-Radiator und die hochleistungsfähige 240-mm-Version mit Dualradiator. Beim Aufbau der Kühlplatte geht der Hersteller seinen eigenen Weg und setzt auf die sogenannte „Central Diffusing Passage“. Sie schafft eine Querpassage innerhalb der feinen Mikrolamellenstruktur und erhöht damit die Durchflussrate signifikant. In Kombination mit der gewölbten Auflagefläche unterstützt die patentierte Technologie von LEPA den Wärmetransfer von der CPU und sorgt für eine rasche Eliminierung von Hot Spots.

Kühlung mit Hochdruck
LEPA liefert den Kühler mit je nach Modell einem oder zwei 12-cm-Lüftern aus. Dabei verwendet der Hersteller eine Konstruktion, die speziell für den Einsatz auf Radiatoren ausgelegt wurde: Die geriffelten Lüfterblätter („Dual Convex Blades“) generieren einen hohen statischen Druck. Mehr kühle Luft wird durch die dicht stehenden Lamellen des Radiators gepresst und eine effiziente Wärmeabführung gewährleistet. Davon profitieren wiederum auch die Liebhaber leiser Kühlsysteme, denn bereits bei niedriger Drehzahl erreichen die Lüfter eine hervorragende Leistungskapazität.

Schnell installiert, lange in Betrieb
Die Pumpe ist das Herzstück eines jeden Wasserkühlers. LEPA hat sich für ein hochwertiges Modell mit Keramiklager entschieden, das nicht nur eine hohe Zuverlässigkeit und lange Lebensdauer garantiert, sondern vor allem auch leise arbeitet. Ebenso wichtig für einen langlebigen Betrieb sind die Schläuche. LEPA setzt mit Polyamid auf ein Material, das die Verflüchtigung der Kühlflüssigkeit effektiv verhindert und zugleich extrem elastisch ist. Aquachanger lässt sich entsprechend einfach installieren. Das universelle Montagesystem unterstützt alle aktuellen Sockel von Intel® und AMD® (Intel® 775/1150/1155/1156/1366/2011 und AMD® AM2/AM2+/AM3/AM3+/FM1/FM2/FM2+).

Attraktives Produktpaket für High-End-Rechner
Zum Verkaufsstart der Flüssigkühlerserie bietet LEPA seinen Kunden einen satten Preisnachlass: Beim Kauf eines Aquachanger 120 in Kombination mit den hochleistungsfähigen LEPA-Netzteilen G1600 oder P1700 können Endkunden 54,90 Euro sparen. Das verlockende Produktpaket für High-End-Systeme gibt es exklusiv bei Alternate und Mindfactory ab der kommenden Woche.

Verfügbarkeit und Preise
Die Aquachanger-Serie von LEPA ist ab sofort im Handel erhältlich. Die unverbindliche Preisempfehlung beträgt 54,90 Euro (inkl. MwSt.) für den Aquachanger 120 (LPWAC120-HF) und 69,90 Euro für den Aquachanger 240 (LPWAC240-HF).

(Visited 11 times, 1 visits today)