AMD Radeon R9 300 erst im Juni

Hersteller wolle zuerst die Lager leeren

Ursprünglich wollte AMD Gerüchten zufolge auf der CeBIT 2015 mindestens eine neue Grafikkarte der Serie AMD Radeon R9 300 vorstellen. Allerdings soll der Hersteller diese Pläne nun ad acta gelegt haben: Demnach habe man sich anders entschieden und werde erst auf der Computex im Juni neue Grafikkarten vorstellen. Ursache soll vor allem sein, dass AMD erst seine Lager leeren und bestehende Modellreihen abverkaufen wolle. Hier sei AMD auch Nvidias PR-Panne um die falschen Spezifikationen der Nvidia GeForce GTX 970 sehr gelegen gekommen.

Anzeige

AMD selbst schweigt zur Serie Radeon R9 300, deutete aber auf der Morgan Stanley Technology Konferenz an, es nicht besonders eilig zu haben: „Wir sind überzeugt davon in der zweiten Jahreshälfte 2015 weitere Marktanteile mit neuen Grafikkarten zu erobern“, bestätigt AMDs CFO Devinder Kumar. Nach einem baldigen Launch neuer GPU-Produkte hört sich das leider nicht an.

Dennoch hat AMD allerdings auf der aktuell laufenden Games Developers Conference (GDC) hinter den Kulissen neue GPUs zum Einsatz gebracht, um etwa die Virtual-Reality-Präsentation „Showdown“ zu befeuern. Das bestätigte sogar ein Sprecher AMDs, der auf Nachfrage mitteilte, dass die Demo von einem „noch unangekündigten Radeon-Flaggschiff“ profitiere.

Quelle: KitGuru

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.