Netflix läuft auf dem NES

Mitarbeiter des Streaming-Dienstes zeigen Beweisvideo

Netflix veranstaltet wie auch andere Firmen einmal im Jahr einen sogenannten „Hack Day“. An jenem Tag dürfen die Angestellten des Unternehmens intern an frei wählbaren Projekten tüfteln. Die Bastler Alex Wolfe, Carenia Motion und Guy Cirino haben es geschafft den Streaming-Dienst auf dem mittlerweile gut 32 Jahre alten NES zum Laufen zu bringen. Inhalte lassen sich hier allerdings nur mit beschränktem Umfang und 256 x 260 Pixeln als Auflösung mit 25 verschiedenen Farben darstellen. Eine Demonstration der TV-Serie „House of Cards“ zeigt dann das eher traurig aussehende Ergebnis.

Anzeige

Trotzdem ist „Netflix on NES“ eine witzige Idee und zeigt, was Tüftler selbst mit alter Hardware wie der Spielekonsole NES noch anstellen können. Hier ist das Beweisvideo:

Quelle: GallShted

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.