Crucial stellt MX100 ein

Produktion bereits gestoppt, Abverkauf hat begonnen

Zur Vorstellung der BX100 und der MX200 Anfang des Jahres hat Crucial die Einstellung der MX100-Serie noch verneint. Rund drei Monate später ist der Fall aber eingetreten. Crucial hat auf seiner Homepage bekannt gegeben, dass die MX100 nicht weiter hergestellt wird: Crucial MX100 SSD – available as a legacy product while supplies last. Die SSD ist allerdings noch so lange erhältlich, wie die Restbestände im Lager, bei den Distributoren und den Händlern ausreichen.

Anzeige

Aktuell ist die Crucial MX100 noch breit im Handel verfügbar. In wenigen Wochen dürfte sich die Verfügbarkeit deutlich verschlechtern. Damit wird die beliebte SSD, die sich durch ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis auszeichnet (unser Review), langsam aber sicher vom Markt verschwinden.

Die Nachfolge übernehmen die beiden neuen Serien BX100 und MX200. Die BX100 ist unterhalb der MX100 angesiedelt und soll vor allem durch einen günstigen Preis überzeugen. Tatsächlich liegt der Preis schon auf dem Niveau der MX100. Dabei müssen allerdings Abstriche bei der Ausstattung gemacht werden. Die BX100 unterstützt keine Verschlüsselungstechniken und kommt ohne Software daher.

Die MX200 hingegen ist der direkte Nachfolger der M550 und ist oberhalb der MX100 angesiedelt. Sie soll eine etwas bessere Leistung bieten und verspricht eine deutlich bessere Flash-Haltbarkeit. Gleichzeitig liegt auch der Preis über dem der MX100.

Quelle: SSDblog

Tobias Rieder

Arbeitet seit September 2008 als freier Redakteur für Hartware.net. Nebenbei betreibt er seine beiden Blogs Antary und SSDblog.

Twitter / Facebook / Google+

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.