AMD Radeon R9 390X mit zwei GPUs?

Hinweise im SDK Liquid VR entdeckt

Die kommende Grafikkarte AMD Radeon R9 390X könnte nicht wie bisher angenommen mit einer GPU der Reihe „Fiji“, sondern mit gleich zwei Grafikchips ausgestattet sein. Hinweise darauf finden sich im SDK für Liquid VR, einer Grafik-Schnittstelle für Virtual Reality. Jene wurde durch AMD bereits mit einem Prototyp der Radeon R9 390X vorgeführt. Zugleich stellte der Hersteller aber klar, dass man für Liquid VR zwei GPUs benötige. Wer nun eins und eins zusammenzählt, kommt zu der Schlussfolgerung, dass die Radeon R9 390X demnach zwei Grafikchips nutzen müsste.

Anzeige

Dies würde auch dazu passen, dass besagte Grafikkarte stolze 8 GByte HBM-RAM einsetzen soll – möglicherweise also 4 GByte pro GPU. Vielleicht handelt es sich hier allerdings auch nur um einen Irrglauben und unglückliche Erklärungen seitens AMDs. Zumal die Namensgebung AMD Radeon R9 390X wenig auf eine Dual-GPU-Grafikkarte hinweist. Hier wäre, mit Rückblick auf bisherige Modelle aus dem Hause AMD, eher die Bezeichnung AMD Radeon R9 395X oder ähnliches zu erwarten. Mehr wissen wir aber natürlich erst, sobald AMD die Grafikkarte überhaupt offiziell ankündigt und die technischen Daten vorstellt.

Quelle: Fudzilla

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.