Veröffentlichungszeitraum für Oculus Rift genannt

VR-Headset erscheint im ersten Quartal 2016

Nate Mitchell, seines Zeichens Vizepräsident für die Produkte bei Oculus VR, hat via Twitter offiziell bestätigt, dass das Virtual-Reality-Headset Oculus Rift ab dem ersten Quartal 2016 für Privatkunden zu haben sein wird. Vorbestellungen sollen noch im Verlauf des Jahres 2015 entgegen genommen werden. Das finale Modell der Oculus Rift werde sich Crescent Bay als Basis nehmen. Bis zum Release will man aber noch das Tracking-System verbessern und das Design optimieren. Weitere Details zur Hardware will Oculus VR in den nächsten Wochen verkünden.

Anzeige

So hat Oculus VR bereits angekündigt nächste Woche die finalen, technischen Daten der Oculus Rift bekannt zu geben. Offen ist noch, wie hoch der Preis der VR-Brille für Privatkunden ausfallen könnte. Hier dürften allerdings noch einige Monate ins Land gehen, bis wir Genaueres erfahren.

Quelle: NateMitchell(Twitter)

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.