Apple iPhone 6S: Fertigung läuft angeblich an

Neue Touchscreens mit Force Touch

Laut Berichten des Wirtschaftsmagazins Bloomberg läuft die Produktion des kommenden Apple iPhone 6S aktuell an. Neu sei dabei ein Feature namens „Force Touch“. Über diese Funktion erkennen die Touchscreens der Apple iPhone 6S wie viel Druck der Anwender ausübt. Sollten diese Angaben stimmen, würden damit sowohl im iOS als auch entsprechenden Apps neue Bedienoptionen möglich. Dabei wolle Apple bei den iPhone 6S / 6S Plus die Bilddiagonalen von 4,7 bzw. 5,5 Zoll der aktuellen iPhone 6 / 6 Plus beibehalten.

Anzeige

Während die ersten Probe-Produktion nun begonnen habe, solle die groß angelegte Massenproduktion im Juli anlaufen, so Bloomberg. Man beruft sich auf anonyme Quellen aus der Zuliefererindustrie. Apple selbst schweigt natürlich noch zu seinen Apple iPhone 6S / 6S Plus, so dass der Wahrheitsgehalt der Informationen schwer zu beurteilen ist. Vorherige Gerüchte sprachen für die neuen Smartphones des US-Herstellers ergänzend von einer neuen Kamera sowie erhöhten Auflösungen von 1080p.

Quelle: Bloomberg

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.