PS4 Firmware 3.0 mit Features für Live-Streams

Beta-Test in Japan hat begonnen

In Japan testet Sony aktuell die kommende Firmware 3.0 für seine Spielekonsole Sony Playstation 4. Beta-Tester haben nun bereits die neuen Features ausgeplaudert, welche vor allem Live-Streamern in die Hände spielen. Aber auch andere Community-Funktionen sollen den Zusammenhalt der Playstation-Gamer stärken. Beispielsweise soll es im Menü den neuen Punkt „Events“ geben. In diesem Bereich können die Spieler an Online-Events teilnehmen oder z. B. Streams dazu abrufen. „Community“ ist ein neuer Unterpunkt in „Friends“ und erlaubt nach Spielern mit ähnlichen Vorlieben und Interessen zu suchen.

Anzeige

Auf diese Weise können Spieler sich bestehenden Communities anderer Leute anschließen oder mit Gleichgesinnten eine neue Gemeinschaft ins Leben rufen. Die Communities sollen erlauben gemeinsam Multiplayer-Partien zu organisieren, wie in einem Forum zu diskutieren oder Party-Chats zu veranstalten. „Now Playing“ bündelt die Aktivitäten anderer Spieler und erlaubt anzufragen, ob man einem anderen Zocker via Stream zusehen dürfte. Weitere Überarbeitungen sollen den Bereich für Nachrichten betreffen, in dem es nun auch „Sticker“ geben wird.

Zusätzlich erhalten PS4-Besitzer die Option Live-Streams direkt über YouTube zu übertragen und bis zu 10-sekündige Clips bei Twitter hochzuladen. „Live from Playstation“ wurde auch optimiert und unterstützt nun neben Streams auch Video-Clips und Screenshots. Des Weiteren soll die Geschwindigkeit des automatischen Scrollens veränderbar sein. Eltern sollen zudem beim Betrachten der Informationen zu den Altersfreigaben direkt Restriktionen festlegen dürfen. Auch die Erstellung von Unterkonten für Kinder sei vereinfacht worden.

Wann Sony seine Firmware 3.0 für die Playstation 4 veröffentlichen will, ist derzeit noch offen.

Quelle: PocketNews

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.