iPad Pro: Apple räumt Absturz-Problem ein

Tablet hängt sich teilweise beim Aufladen auf

Apple hat offiziell eingeräumt, dass es am neuen Tablet iPad Pro ein Problem mit Abstürzen gibt: Bevorzugt beim Aufladen hängt sich das Gadget bei einigen Nutzern auf und verweigert dann jegliche Reaktion auf Eingaben. Nur ein Hard-Reset schafft in einem derartigen Fall Abhilfe – das ist auch Apples offizielle Empfehlung. Wodurch das Bug hervorgerufen wird, ist aktuell allerdings noch unklar. Spannend ist, dass frühe Käufer der Apple iPhone 6s / 6s Plus über ganz ähnliche Probleme an ihren Smartphones berichtet haben.

Anzeige

Auch bei der aktuellen iPhone-Generation hat es anfangs Probleme mit derartigen Abstürzen gegeben. So half auch dort nur ein Hard-Reset. Jenen führt man an Apple-Geräten durch, indem man die Home-sowie die Power-Taste für 10 Sekunden gleichzeitig drückt.

Zunächst hatte Apple betroffenen Nutzern übrigens empfohlen das iPad Pro auf die Werkseinstellungen zurück zu setzen. Leider scheint jene Verfahrensweise das Problem aber nicht zu beheben. Auch die Aufladung mit anderen Netzteilen von Drittherstellern konnte keine Abhilfe schaffen. Ein Wechsel zur neuesten Beta-Version des iOS in der Version 9.2 konnte den Bug ebenfalls nicht beseitigen.

In Apples offiziellen Foren ist bereits ein langer Thread mit über 300 Antworten zur Problematik entstanden. Apple selbst erklärt, dass man sich der Angelegenheit widme und nach der Ursache fahnde.

Quelle: Apple

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.