AMD zeigt Grafikchip-Roadmap

Polaris noch ohne HBM2-Speicher, erst Vega nächstes Jahr

Neben der Ankündigung der Radeon Pro Duo für die nächste Zeit hat AMD auf der „Game Developers Conference“ in San Francisco auch einen weiten Blick in die Zukunft geworfen und eine Roadmap von Grafikchips oder -architekturen gezeigt. Demnach wird auf „Polaris“ dieses Jahr „Vega“ im nächsten Jahr folgen und 2018 kommt dann „Navi“.

Anzeige

Die Roadmap zeigt dabei das voraussichtliche Verhältnis von Leistung zum Stromverbrauch an. Polaris soll in diesem Punkt 2,5-mal besser sein als die aktuelle Generation der 28-Nanometer-Grafikchips – keine Überraschung, wird Polaris doch die erste Generation sein, die in 14-Nanometer-FinFET-Technologie gefertigt wird. Etwas überraschend ist dagegen, dass Vega schon kurze Zeit nach Polaris erscheinen soll und mit „High Bandwidth Memory“ der zweiten Generation (HBM2) ausgestattet sein wird. Das bedeutet zum Einen, dass Polaris noch auf HBM2 verzichten wird und bei HBM und GDDR5 bleiben wird – oder eventuell GDDR5X einsetzt. Zum Anderen wird der kurze Zeitabstand dahingehend gedeutet, dass Vega Polaris ergänzen und nicht ersetzen wird, was in weniger als einem Jahr unwahrscheinlich wäre. In welcher Form Vega und Polaris miteinander koexistieren werden, ist aber völlig unklar. Es wird spekuliert, dass Vega mit HBM2 das High-End Segment ausbaut.
Außerdem hat AMD bestätigt, dass wir Polaris 10 und Polaris 11 sehen werden, wobei letzterer Grafikchip die kleinere Variante für den mobilen Einsatz sein wird. Ähnliches wird bei Vega passieren, auch hier hat AMD Vega 10 und Vega 11 bestätigt – vermutlich in einer ähnlicher Beziehung untereinander.
Zur übernächsten Generation Navi, die AMD für 2018 eingeplant hat, gibt es die interessanten Schlagworte „Skalierbarkeit“ und „Speicher der nächsten Generation“ – sowie einen weiteren Sprung im Verhältnis Performance zu Watt. Wie AMD dies erreichen will, ist noch unbekannt. Für einen Wechsel auf die 7-Nanometer-Fertigung wäre 2018 noch zu früh, damit wird erst 2019 oder 2020 gerechnet. Auch die Positionierung von Navi ist unklar. Vermutlich wird Navi Polaris ersetzen und gleichzeitig Vega ergänzen. Vielleicht hat es auch etwas mit AMDs APU-Plänen zu tun, das weiß man derzeit alles noch nicht. Man darf aber wohl davon ausgehen, dass AMD sich bis dahin noch öfter dazu äußern und uns mit entsprechenden Informationshäppchen anfüttern wird.

AMD Roadmap

Quelle: AnandTech

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.