Keine stärkere Xbox One geplant

Microsoft ist kein Freund kleiner Upgrades

Nach aktuellem Stand der (inoffiziellen) Informationen kommt die Nintendo NX im Laufe dieses Jahres zu einem bislang unbekannten Zeitpunkt und Sony wird später eine PlayStation 4.5 mit stärkerer Hardware nachschieben. Und was macht Microsoft im Bereich Spielkonsolen? Dazu hat sich Xbox-Chef Phil Spencer jetzt recht eindeutig geäußert.

Anzeige

Auf die Frage nach einer möglichen „Xbox 1.5“ meinte Spencer: Ich bin kein Fan einer „Xbox One and a half“. Wenn wir den nächsten Schritt machen, dann will ich in großen Zahlen fortschreiten.
Spencer machte klar, dass er kein Insider-Wissen bezüglich der angeblichen Pläne von Sony für eine PlayStation 4.5 oder „PS4K“ habe, aber er fügte hinzu: Aus unserer Sicht läuft die Box gut. Sie ist schnell, sie ist zuverlässig, die Server laufen gut. Wenn wir bei irgendwas den nächsten Schritt machen, wie ich sagte, dann will ich, dass es eine wirklich große Verbesserung für die Anwender ist – ein Upgrade.

An der PlayStation-Front verdichten sich die Anzeichen, dass es tatsächlich eine PS4.5 bzw. PS4K geben wird. Üblicherweise zuverlässige Quellen berichten, dass dieses Konsolenmodell über eine doppelt so starke Grafikeinheit verfügen wird. Auch ein Prozessor-Upgrade werde bei Sony diskutiert.
Der Preis solle bei 400 US-Dollar bzw. Euro bleiben, könnte aber noch steigen, wenn auch eine stärkere CPU eingesetzt wird. Mehr als $500 oder Euro sollen es aber nicht werden.
Wann dürfen wir damit rechnen? Angeblich plant Sony das Ende des ersten Quartals 2017 ein.

Spiele, die für die PS4.5 entwickelt werden, sollen später auch auf der PS4 laufen, aber natürlich mit deutlich niedriger Performance. Auf der anderen Seite werden selbstverständlich auch PS4-Games auf der PS4.5 laufen, aber nicht automatisch mit besserer Leistung oder Qualität. Dafür könnten nur die Entwickler und Studios selbst mit entsprechenden Patches sorgen.

Xbox One

Quelle: Gamespot

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.