Xiaomi Mi Max kommt Anfang Mai

Hersteller selbst zeigt neues Phablet & neues Mi Band 2

Erst vor wenigen Tagen war das Xiaomi Mi Max erstmals aufgetaucht. Jetzt hat der chinesische Hersteller selbst ein Bild von diesem neuen Phablet veröffentlicht und gleichzeitig den Namen bestätigt. Außerdem hat Xiaomi-Chef Lei Jun in einer Live-Konferenz den Termin für die Einführung des Mi Max genannt und das neue „Mi Band 2″ gezeigt.

Anzeige

In seinem eigenen Teaser des Xiaomi Mi Max macht der Hersteller zunächst deutlich, welche Größen seine aktuellen Geräte haben: Redmi 2 (4,7″), Mi 4c, Mi 4s, Redmi 3 (5″), Mi 5 (5,15″), Redmi Note 3 (5,5″) und Mi Pad (7.9“). Gleichzeitig fragt der Hersteller seine Kunden und Fans nach ihrer Meinung, welche Größe das neue Phablet wohl haben wird.
Der Hersteller selbst erklärt, dass das Mi Max Teil einer neuen Serie ist und damit die bisherigen Größen ausscheiden. Man könne es aber problemlos in die Hosentasche einer Jeans stecken, wie das Bild zeigen soll.
Man geht derzeit von 6,4 Zoll aus, aber das ist bislang unbestätigt.
Etwas überraschend verzichtet Xiaomi beim Mi Max scheinbar auf das ansonsten übliche Mi Logo oben links auf der Frontseite. Außerdem neu ist das Baymax-ähnliche Design der Anordnung von Hauptkamera, Telefonlautsprecher und Blitzlicht. Der Rahmen um das Display ist auch nicht so dünn wie beispielsweise beim Xiaomi Mi 5 High-End Smartphone, was darauf hindeuten könnte, dass das Mi Max keine Top-Hardware verwendet, sondern eher ein besonders großes Mittelklasse-Gerät ist.
Ein weiteres Anzeichen dafür ist das aktuelle Gerücht, dass Xiaomi im Mi Max erstmals den selbst entwickelten „Rifle“ Prozessor und nicht den Snapdragon 820 (wie zunächst vermutet) einsetzen will. Die Vorstellung des „Rifle“ soll gleichzeitig mit dem Mi Max passieren.
Apropos: Xiaomi-Chef Lei Jun erklärte, dass man das Mi Max am 10. Mai offiziell einführen will und dieses Gerät über einen überraschend großen Akku verfügen wird.
Während der Live-Schaltung zeigte Lei Jun auch die nächste Generation des „Mi Band“. Dieses Fitness-Armband mit Bluetooth-Verbindung wird erstmals über ein Display verfügen, das zumindest die Zeit, vermutlich auch mehr anzeigen kann. Außerdem gibt es eine Button zur Bedienung. Das erste Xiaomi Mi Band hat beides nicht, ist mit einem Preis von unter 15 Euro aber auch sehr günstig. Es ist noch unklar, welche Funktionalitäten das Xiaomi Mi Band 2 unterstützen und was es kosten wird.

Xiaomi Mi Max
Xiaomi-Chef Lei Jun mit Mi Band 2

Quelle: GizmoChina

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.