Fingerabdrucksensor ohne Button

Sensor hinter Glas kommt ohne Druck und Button aus

Fingerabdrucksensoren finden ihren Weg in immer mehr Smartphones sogar im Mainstream-Preisbereich, sind sie doch ein bequemer Weg, um den Bildschirm schnell und sicher zu entsperren. Allerdings benötigt man dafür bislang einen Button und/oder etwas Druck. LG hat jetzt ein Sensormodul angekündigt, das den Fingerabdruck durch das Displayglas erkennt.

Anzeige

Damit kann man einfach seinen Finger auf das Glas legen und der Fingerabrduck wird gescannt. Das ermöglicht den Herstellern, Smartphones nicht nur ohne den Fingerabrducksensor auf der Rückseite anzubieten, sondern auch auf den Home-Button zu verzichten.
LG hat dabei einen Teil der unteren Schicht des Display-Glases entfernt (nur 0,3 mm davon) und dort dann den Fingerabrducksensor eingebaut. Da der Sensor somit hinter Glas steckt, können die Hersteller weiterhin sehr schlanke Designs verwenden und außerdem ist der Sensor dadurch vor Schäden durch Wasser oder Kratzer geschützt.
Wichtiger ist dabei jedoch, dass die Genauigkeit der Erkennung gewährleistet ist. Laut LG soll dies der Fall sein und die Fehlerquote bei 0,002 % liegt, was ungefähr den Fingerabdrucksensoren in Home-Buttons entspricht.
LG verwendet nach eigenen Angaben einen eigenen Klebstoff, um den Sensor mit dem Glas zu verbinden. Außerdem ist das Glas an dieser Stelle weiterhin sehr stabil und soll keine Schäden davon tragen, selbst wenn man einen 130 Gramm schweren Stahlball aus 20 cm Höhe darauf fallen lässt.
Es ist noch unklar, wann der Fingerabdrucksensor hinter Glas in marktreifen Smartphones eingesetzt wird.

Quelle: MSPoweruser

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.