Oculus Rift wird günstiger

Virtual Reality Headset inkl. zwei Controller nun für $600

Rund ein Jahr nach der ersten Verfügbarkeit des Virtual Reality Headsets hat der Hersteller jetzt offiziell den Preis des Oculus Rift gesenkt. Während das VR-Headset anfangs noch über 1000 Euro gekostet hatte, liegt es aktuell noch bei knapp 590 Euro, Jetzt legt Oculus aber zum gleichen Preis noch zwei „Touch“ Controller bei, die bislang zusammen 199 Euro kosteten.

Anzeige

Der Hersteller hat damit praktisch den Verkauf des einzelnen VR-Headsets eingestellt und bietet dieses zum gleichen Preis nun mit den beiden Spezial-Controllern an. Der offizielle Preis des Oculus Rift Headset-Pakets mit VR-Headsset und zwei Touch-Controllern sinkt damit von 798 auf 598 US-Dollar.
Die Touch-Controller werden ebenfalls billiger, falls jemand noch mehr benötigt. Sie fallen von $199 auf $99.
Auch der zusätzliche Oculus Sensor wird günstiger und ist nun für $59 statt $79 zu haben.

Wer sich die Touch-Controller bestellt, bekommt außerdem den neuen VR-Shooter „Robo Recall“ von Epic Games für das Oculus Rift kostenlos. Hier der offizielle Trailer dazu.

Quelle: Oculus

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

1 Antwort

  1. 3. März 2017

    […] (Orginal – Story lesen…) […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.