Nintendo Switch: Online-Dienste werden 2018 erweitert und kostenpflichtig

Jahrespreis wird 19,99 Euro betragen

Aktuell sind die Online-Dienste für die Nintendo Switch noch kostenfrei. Nintendo hatte in der Vergangenheit bereits angedeutet, dass das aber nicht dauerhaft so bleiben könne. Entsprechend liegt nun eine offizielle Ankündigung zu den Preisen vor: Ab 2018 werden die Online-Dienste an der Nintendo Switch kostenpflichtig. Wer nur einen Monat bucht, zahlt 3,99 Euro. Für drei Monate sind 7,99 Euro fällig. Wer sich zu einem Jahresabonnement entschließt, zahlt am wenigsten und liegt bei 19,99 Euro. Damit gibt sich Nintendo immer noch deutlich preisgünstiger als Microsoft und Sony, die jeweils für Xbox Live Gold bzw. PlayStation Plus 59,99 bzw. 49,99 Euro verlangen.

Anzeige

Nintendo will Abonnenten dabei neben Multiplayer-Funktionen auch Zugriff auf Retro-Games gewähren. Zum Start sollen das laut den Japanern „Super Mario Bros. 3“, „Balloon Fight“ und „Dr. Mario“ sein. Außerdem soll eine Smartphone-App erscheinen, über welche Abonnenten dann am mobilen Endgerät auf ihre Freundesliste zugreifen können und wahlweise Sprach-Chats starten. Erste Beta-Tests sollen dabei noch 2017 anlaufen, bevor der kostenpflichtige Dienst mit allem drum und dran nächstes Jahr an den Start geht.

Quelle: Nintendo

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.