Vernee Thor E: Smartphone mit Monster-Akku im Test - Seite 5

Einstiegsgerät für rund 95 Euro will durch seinen Akku mit 5020 mAh zum Dauer(b)renner werden

Anzeige

Fazit

Das Vernee Thor E rattert gemächlich durch die Benchmarks, aber das ist bei einem Einstiegsgerät zu einem so günstigen Preis wiederum kein Wunder. Dafür stimmt das Preis-Leistungsverhältnis und 3 GByte RAM sind für knapp 100 Euro bei z.B. unserem Partnershop GearBest keinesfalls zu verachten. Der E-Ink-Modus lief bei uns allerdings im Test verbuggt und auch dass sich die vorinstallierte Tastatur TouchPal nicht entfernen ließ, fanden wir ärgerlich.

Ansonsten gibt es aber kaum Minuspunkte, denn Vernee macht mit dem Thor E erstaunlich viel richtig: Das im Grunde unmodifizierte Android 7.0 weiß genau so zu gefallen wie die extrem lange Akkulaufzeit. Wer z.B. ein Zweitgerät für längere Reisen sucht, sollte sich das Thor E definitiv einmal ansehen. Die Verarbeitung ist wirklich gut und die Kamera kann man angesichts des Preises sogar als überdurchschnittlich bezeichnen. Beeindruckt hat uns auch der Fingerabdruckscanner, der deutlich verlässlicher und schneller arbeitet als beim manch teureren Smartphones.

Ein paar Kleinigkeiten sind verbesserungswürdig: Etwa dürften die kapazitiven Buttons an der Vorderseite gerne aufleuchten und warum ein Gyroskop zwar ausgewiesen wird, aber dann nicht zur Verfügung steht, bleibt nebulös. Das ändert aber nichts daran, dass das Vernee Thor E ein wirklich gutes Einstiegsgerät ist, das vor allem dank seines übergroßen Akkus überzeugt.

Positiv
+ Extrem lange Akkulaufzeit
+ Android 7.0 ohne weitere Modifikationen
+ Regelmäßige und zügige Android-Updates
+ Sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis
+ Mit LTE Band 20

Neutral
o Eher konservatives Design

Negativ
– Vorinstallierte und nicht entfernbare TouchPal-Tastatur
– Verbuggter E-Ink-Modus
– Kapazitive Touch-Buttons an der Vorderseite leider ohne Beleuchtung

André Westphal

Redakteur

7 Antworten

  1. André Westphal sagt:

    Kleine Ergänzung: Die Update-Politik von Vernee ist bisher wirklich herausragend: Mittlerweile kam ein Update, welches die Sicherheitsebene auf Juni 2017 schob! Da könnten sich viele Hersteller bei ihren Flaggschiffen einmal etwas abgucken.

  2. Berserkus sagt:

    Das Stimmt wohl, noch schlimmer wird es wen wenn dann noch der Provider meint in der Firmware rumpfuschen zu müssen… Bei Huawei P9Plus hänge ich 3 Patches hinter denen von Huawei hinterher und die haben auch erst die Patchebene von Mai…..
    Das ist aber bei anderen Herstellern noch viel Schlimmer, den Huawei selber bringt eigendlich recht oft patches. Nur die „selbstzensur“ Provider meinen ja immer da noch rumpfuschen zu müssen.

  3. Bernd Goltermann sagt:

    Leider erfährt man im Test überhaupt nichts über das Telefon (eigentlich das Wichtigste)
    Welche Technologien und Frequenzen werden unterstützt, sind die für Europa wichtigen Frequenzen implementiert?

  4. André Westphal sagt:

    @ Bernd

    Steht doch direkt auf der ersten Seite – Band 20 ist dabei :-).

  5. niharika sagt:

    friends, i want to buy Geotel Note because this is fit in my budget, at this time this is available only in $80 and come with 3gb ram, 5.5 HD display, 3200mAh battery so suggest me this is good ?

  6. Susanne Alberts sagt:

    Hallo,
    da ihr Euch mit dem Vernee thor so gut auskennt. Ich hab eins, mein Mann hat eins, meins funktioniert wunderbar, bei meinem Mann ist der Akku kaputt, es ist nur im total ausgeschalteten Zustand aufladbar und hält dann nur einen halben Tag. Wir haben alles durchgucken lassen, es liegt wirklich am Akku.
    Nun war das tolle Teil über Gear best aus China geliefert und wir kriegen es nicht ersetzt oder nur mit Wahnsinnslieferkosten zurückgeschickt. Deshalb einfacherer Lösungsvorschlag, dachten wir, neuen Akku kaufen, aber keiner kann uns weiterhelfen. Wo kriegen wir für die Marke, die hier keiner kennt, den Akku her. Vielleicht weiß ja einer eine Bestellmöglichkeit. Wir wären sehr froh. LG Susanne

  7. Chris sagt:

    Falls noch aktuell, auch direkt aus China (alieexpress), auf die Versandkosten aufpassen (noch ist es recht neu und damit „teuer“).
    Im Web gibt es Videos zum Zerlegen und Batterie wechseln… (z. B.: https://www.youtube.com/watch?v=l19a5xQ4Xto)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.