Xiaomi soll OLED-Bildschirme von Samsung beziehen

Geplante Partnerschaft mit LG muss warten

Xiaomi Shop

Xiaomi soll eine neue Partnerschaft mit Samsung Display abgeschlossen haben: Samsung Display wird an Xiaomi die OLED-Displays für dessen neue Smartphone-Flaggschiffe des Jahres 2018 liefern. Eigentlich soll Xiaomi geplant haben auf LG als Zulieferer zu setzen, doch letztere konnten nicht rechtzeitig die Produktion garantieren, da sich die Inbetriebnahme eines neuen Werkes verzögert hat. Entsprechend soll Xiaomi nun von Samsung ab Dezember die Panels für OLED-Bildschirme mit 6 Zoll Diagonale beziehen.

Anzeige

Im Dezember 2017 werde Samsung Display deswegen rund 1 Mio. Einheiten an Xiaomi liefern und  im Januar 2018 dann weitere 2,2 Mio. Einheiten. Wäre es zu dem Abkommen mit LG gekommen, hätte Xiaomi wohl auf eine flexible Variante mit 5,5 Zoll setzen wollen. Dies wurde jedoch eben dadurch verhindert, da das neue Werk von LG (Bezeichnung: E5) erst im August den Betrieb aufnehmen soll. Usprünglich war dies jedoch bereits für den Mai angedacht. Die Verzögerung ergab sich wohl auch dadurch, dass man die neuen Panels vorwiegend mit Quad HD statt mit Full HD produzieren möchte.

Quelle: TheInvestor

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.