Huawei schickt bald eigenen App-Store in Europa an den Start

Hersteller will zunehmend neben Hardware auch Dienste anbieten

Sowohl Apple als auch Google bieten eigene App Stores für Geräte mit iOS bzw. Android an. Der Play Store ist sicherlich die wichtigste Anlaufstelle für Android-Nutzer und wohl die wichtigste Anlaufstelle, wenn es um die Suche nach neuen Apps geht. Allerdings betreiben einige Hersteller wie Samsung auch eigene App-Plattformen als Alternativen. Da reiht sich in Asien auch Huawei ein. Der chinesische Hersteller will seinen App Store in Kombination mit einer Video-Plattform aber auch in Europa an den Start gehen lassen.

Anzeige

Huawei will laut eigenen Aussagen in Zukunft eben nicht nur Hardware, sondern auch verstärkt Software-Dienste anbieten, um den Umsatz zu stärken. Huawei plant sich dauerhaft vom Play Store dadurch abzuheben, indem man besser individuell zugeschnittene App-Empfehlungen vergibt und bei der Auswahl der App mehr auf Qualität als auf Quantität achtet. Der Launch ist für 2018 geplant, einen genauen Zeitpunkt will Huawei noch nicht eingrenzen.

Was den Videodienst betrifft, so plant Huawei über eine Kooperation mit WiseVideo über 1.500 Filme aus Hollywood zu kredenzen. Ob all diese Pläne am Ende auch bei den Nutzern auf Gegenliebe stoßen, muss die Zeit zeigen. Bisher hatten es andere App Stores abseits von Google Play stets sehr schwer. Am ehesten ist hier noch Amazon erfolgreich, was aber auch daran liegt, dass auf den Fire-Geräten des Unternehmens nur mit einigen Umwegen die Installation des Play Stores möglich ist.

André Westphal

Redakteur

1 Antwort

  1. Snooty sagt:

    Was genau wird denn dort angeboten – Huawei eigene Apps? Wie sieht das bei Samsung aus?

    Würde mich wundern, wenn der Store lange lebt; außer, es gibt dort gute, exklusive Apps.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.