Mario wieder ein Zugpferd für Nintendo

Mehr als ein Viertel aller Switch-Besitzer haben schon Super Mario Odyssey gekauft

Letzten Freitag ist „Super Mario Odyssey“ für die Nintendo Switch erschienen und das neue Spiel mit dem italienischen Klempner erweist sich erneut als Top-Titel für den japanischen Hersteller. Das Spiel gefällt Kritikern sowie Gamern weltweit und schon in den ersten drei Tagen wurden laut Nintendo zwei Millionen Exemplare davon verkauft.

Anzeige

Das bedeutet, dass sich mehr als 25 Prozent aller Switch-Besitzer das neue Mario-Game zugelegt haben, denn bislang wurden nach Angaben des Herstellers 7,56 Mio. Switch Spielkonsolen verkauft.

Offenbar schlägt Mario dabei sogar Zelda, denn von dem bislang so populären Einführungstitel „The Legend of Zelda: Breath of the Wild“, der zusammen mit der Switch selbst im März diesen Jahres erschien, hat Nintendo in den vergangenen sechs Monaten insgesamt etwa fünf Millionen Exemplare absetzen können.

Sowohl Mario als auch Zelda bleiben also weiterhin die Zugpferde für den japanischen Hersteller, der wie gestern berichtet im ersten Jahr statt 10 nun sogar 14 Mio. Switch Konsolen verkaufen will. Gute Games wie die beiden genannten können dabei nur helfen.

Quelle: KitGuru

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.