ASRock deutet eigene Grafikkarten an

Video von "ASRock Phantom Gaming-Grafikkarten" veröffentlicht

Vor kurzem erst hatten wir berichtet, dass ASRock bald eigene Grafikkarten auf den Markt bringen will, nun hat der Mainboard-Spezialist dies offiziell bestätigt. Sowohl in seinem YouTube-Kanal als auch bei Twitter (in Japan) hat der Hersteller „Phantom Gaming Grafikkarten“ in einem kurzen Video angedeutet.

Anzeige

Es ist noch unklar, welche Plattformen ASRock verwenden wird (Radeon oder GeForce) und welche Modelle wann kommen sollen, aber im Video sieht man unter anderem eine Dual-Slot Grafikkarte mit einem einzelnen 8-Pin PCI Express Stromanschluss sowie mit zwei Lüftern.

Zuvor hatte es unter Berufung auf Marktbeobachter geheißen, dass ASRock auch vom Krypto-Mining-Boom profitieren wolle und deshalb Radeon Grafikkarten plant, aber nun proklamiert der Hersteller eindeutig „Gaming-Grafikkarten“, also keine speziell auf die Berechnung von Krypto-Währungen ausgelegten Modelle. Obwohl Gaming-Grafikkarten natürlich auch für Krypto-Mining verwendet werden können und bekanntlich besonders AMD Radeon Modelle dafür prädestiniert sind.

ASRock selbst hält sich noch bedeckt, welche Grafikchips für die „Phantom Gaming Serie“ eingesetzt werden sollen und nennt auch noch keinen Termin, aber lange dürfte es nach Veröffentlichung dieses Videos nicht mehr dauern.

Quelle: Twitter

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.