Intel H370/B360/H310 Mainboards im Handel

ASUS, ASRock & Gigabyte Platinen mit neuen Chipsätzen in Thailand schon erhältlich

Im letzten Monat waren die ersten Mainboards mit neuen Intel Chipstzen für „Coffee Lake“ CPUs bereits bei diversen Online-Händlern aufgetaucht, jetzt werden entsprechen Hauptplatinen auch im Einzelhandel angeboten – zumindest in Thailand. Dort sind erste Mainboards mit Intel H370, B360 und H310 Chipsets noch vor deren offizieller Einführung erhältlich.

Anzeige

Offiziell sollen die neuen Chipsätze zusammen mit weiteren „Coffee Lake“ Prozessormodellen mit zwei bis sechs Kernen im April erscheinen, aber in Asien ticken die Uhren anders. Da wird oft verkauft, sobald es eingeliefert wird.
In Ladengeschäften in Thailand werden nun bereits entsprechende Mainboards von ASUS, ASRock und Gigabyte angeboten, die auf den kommenden Intel H370, B360 und H310 Chipsätzen basieren, wie einige Bilder in sozialen Medien von kauflustigen Anwendern zeigen. Zu sehen sind dabei u.a. „H370 Pro4“ und „H310-HDV“ von ASRock, „Aorus H370 Gaming 3 WiFi“ von Gigabyte sowie „Prime H370-A“ und „Prime H370-Plus“ von ASUS.

Die neuen Chipsätze sollen günstigere System mit Intel „Coffee Lake“ CPUs ermöglichen, da es offiziell bislang nur den relativ kostspieligen Intel Z370 Chipset gibt. Zusammen mit den kommenden Celeron, Pentium Gold sowie Core i3 und Core i5 Modellen dürften mehr Anwender und vor allem Firmen dazu geneigt sein, auf „Coffee Lake“ umzusteigen. Bei den neuen Chipsätzen wird man aber natürlich auf einige Features wie Overclocking und die Unterstützung von Nvidia SLI (Parallelbetrieb zweier Grafikkarten) verzichten müssen, aber Details zu den einzelnen Einschränkungen sind bislang noch nicht bekannt.

Quelle: EXPreview.com

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.