AMD erweitert Ryzen Serie um zwei 35W-APUs

Ryzen 3 2200GE und Ryzen 5 2400GE mit niedriger TDP für kompakte PCs

AMD hat seiner Website zwei neue Modelle der aktuellen Ryzen Desktop-APUs hinzugefügt. Ryzen 3 2200GE und Ryzen 5 2400GE sind praktisch zwei etwas niedriger getaktete Varianten der im Februar eingeführten Ryzen 3 2200G und Ryzen 5 2400G und weisen dadurch einen (nominell) deutlich geringeren Stromverbrauch auf.

Anzeige

Während Ryzen 3 2200G und Ryzen 5 2400G eine „Thermal Design Power“ (TDP) von nominell 65 Watt besitzen, geben sich Ryzen 3 2200GE und Ryzen 5 2400GE mit 35 Watt TDP zufrieden. Bis auf die Taktraten der CPU-Einheit gibt es ansonsten keine Unterschiede, selbst die integrierte Radeon Vega Grafikeinheit bleibt gleich – inklusive Grafiktakt.

Der Ryzen 3 2200GE Prozessor kommt mit einem Basistakt von 3,2 statt 3,5 GHz und einem Turbotakt von 3,6 statt 3,7 GHz wie beim Ryzen 3 2200G. Es bleibt bei vier Kernen ohne SMT und der Vega 8 Grafikeinheit bei 1100 MHz.
Ähnlich sieht es beim Ryzen 5 2400GE aus, dessen Takraten mit 3,2/3,8 GHz etwas niedriger sind als beim Ryzen 5 2400G (3,6/3,9 GHz). Diese APU kommt mit ebenfalls vier CPU-Kernen plus SMT für bis zu acht logische Kerne und einer Vega 11 Grafikeinheit mit 1250 MHz.

AMD Ryzen Desktop-APUs (Stand: 23.4.2018)
Modell Kerne Threads Basis Boost IGP IGP-Takt TDP
Ryzen 5 2400G 4 8 3,6 GHz 3,9 GHz Vega 11 1250 MHz 65 Watt
Ryzen 5 2400GE 4 8 3,2 GHz 3,8 GHz Vega 11 1250 MHz 35 Watt
Ryzen 3 2200G 4 4 3,5 GHz 3,7 GHz Vega 8 1100 MHz 65 Watt
Ryzen 3 2200GE 4 4 3,2 GHz 3,6 GHz Vega 8 1100 MHz 35 Watt

Preise für Ryzen 3 2200GE und Ryzen 5 2400GE nennt AMD noch keine, aber diese dürften in Kürze bekannt werden.

Quelle: AMD

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.