Intel Coffee Lake mit 8 Kernen im September

Mainstream-Desktop geht von 6 auf 8 Kerne, HEDT bald mit 22 statt 18 Kernen

Intel Core CPU Coffee Lake

Die Intel „Coffee Lake“ CPU mit acht statt sechs Kernen war bereits mehrfach aufgetaucht, sogar bei Intel selbst, aber nun scheint die Einführung erst für September geplant zu sein. Das berichtet ein japanisches Magazin von der Computex. Auf der Messe letzte Woche waren auch die entsprechenden Mainboards mit Intel Z390 Chipsatz noch nicht zu sehen, nicht mal als Prototypen.

Anzeige

Die Spezifikationen des Z390 hatte Intel bereits selbst vor einigen Wochen veröffentlicht, aber auf eine offizielle Ankündigung warten wir bis heute. Die Computex als potenziellen Anlass hatte Intel verstreichen lassen, ohne ein Wort zum Z390 zu verlieren.

Stattdessen stand anlässlich des vierzigsten Geburtstages des ersten und mittlerweile legendären 8086 Chips der Core i7-8086K als Jubiläumsprozessor im Vordergrund, den es letztes Wochenende sogar direkt bei Intel zu gewinnen gab. Bei diesem handelt es sich aber lediglich um eine etwas höher getaktete Variante vom bekannten Core i7-8700K mit ebenfalls sechs Kernen. Im Vergleich zum AMD Ryzen, den es schon seit dem letzten Jahr mit acht Kernen gibt, fällt Intel hier etwas zurück.

Außerdem soll Intel seine HEDT-Plattform „Skylake-X“ rund um den LGA2066-Sockel aufstocken und künftig zusätzlich eine entsprechende CPU mit 22 Kernen anbieten. Bisher ist der Core i9-7980XE mit 18 Kernen noch das Flaggschiff. Damit will Intel den AMD Ryzen Threadripper CPUs Paroli bieten, die bislang über 16 Kerne verfügen und die es bald sogar mit 32 Kernen geben wird in der zweiten Threadripper-Generation, die im August erwartet wird.

Quelle: PC Watch

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.