Intel NUC bald mit 8-Kern-CPU

Ghost Canyon X mit Core i9 CPU & Hyper-Threading für 16 Threads

In einem chinesischen Forum sind authentisch aussehende Roadmaps für die Mini-PCs von Intel aufgetaucht. Demnach ist ein neues Topmodell des Intel NUC Ende nächsten Jahres bzw. Anfang 2020 mit einer Core i9 „Coffee Lake-HR“ CPU mit 8 Kernen und Hyper-Threading für 16 Threads gleichzeitig geplant.

Anzeige

Der Intel NUC mit dem Codenamen „Ghost Canyon X“ und „Coffee Lake-H Refresh“ Prozessor ist laut dieser Roadmap aber auch mit Core i7 und Core i5 CPUs mit sechs bzw. vier Kernen vorgesehen, die dann natürlich günstiger werden. Die Prozessoren der H-Serie dürften wie gewohnt auch in kommenden High-End Notebooks eingesetzt werden.

Für diese Intel NUC sind die Intel Core i9-9xxxH, Core i7-9xxxH und Core i5-9xxxH mit einem norminellen Stromverbrauch von 45 Watt TDP vorgesehen. Intel UHD Graphics ist integriert, aber optional steht auch ein PCI Express 3.0 x16 Steckplatz zur Verfügung für eine kompakte Grafikkarte. Das dürfte für Gaming notwendig sein oder wenn man HDMI 2.0b benötigt, denn Intel UHD Graphics unterstützt lediglich HDMI 2.0a. Andere, günstigere und bereits erhältliche Intel NUC Modelle mit „Kaby Lake“ Prozessoren und integrierter „Radeon RX Vega M“ Grafikeinheit bieten dagegen HDMI 2.0b und unterstützen damit u.a. „Dolby Vision“ und durch „Hybrid Log-Gamma“ verbessertes HDR.

Quelle: PCEVA (China)

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.