Corsair DARK CORE RGB SE + MM1000 Gaming-Mauspad - Seite 4

Gaming Maus mit induktiver Ladefunktion

Anzeige

Software

Dark Core RGB SE:

Schaltet man die Gaming-Maus ein, so erscheint sie in der iCUE Software von Corsair auf der Hauptseite. Die Software ermöglicht, direkt Einstellungen und Konfigurationen der Maus vorzunehmen in drei verschiedenen Reitern. Der erste Reiter nennt sich „Aktionen“, dort können nach Belieben die neun programmierbaren Tasten frei nach Wunsch belegt werden. Es können die verschiedensten Makros zugeteilt werden, seien es Texteingaben, Wiedergaben oder Timer etc. Die iCUE Software bietet dort sehr viele Möglichkeiten, um seine Dark Core RGB SE frei zu konfigurieren. Sobald der Benutzer seine Makros definiert hat, kommt man schon in den zweiten Reiter „Beleuchtungseffekte“. Hier kann der Scrollbereich, Randbereich und Logobereich je nach Vorlieben des Benutzers in verschiedensten RGB-Modis eingestellt und farblich gestaltet werden.

Die letzte Einstellmöglichkeit der iCUE Software wären die DPI-Konfigurationen. In diesen Einstellungen kann die Mauszeigergeschwindigkeit vorgegeben werden.
Die Dark Core RGB SE besitzt sogar eine sogenannte „Scharfschützentaste“. Diese Taste ist besonders sinnvoll in FPS-Shootern wie z.B. Battlefield. Beim Betätigen der Taste wird die DPI-Zahl auf den voreingestellten Wert des Benutzers reduziert, um somit die Mauszeigergeschwindigkeit zu verringern. Somit kann man als Scharfschütze in Battlefield seine Gegner genauer spotten und anschließend treffen.

MM1000:

Das MMX1000 Gaming-Mauspad besitzt keine Schnittstelle zur iCUE Software und keine RGB Beleuchtungsmöglichkeiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.