Xiaomi Mi 8, Mi 8 Lite und Mi 8 Pro sind im Blitzangebot

Umidigi Z2 wechselt zudem für unter 170 Euro den Besitzer

Derzeit sind wieder einmal einige Smartphones von Xiaomi zu einem guten Kurs erhältlich. Mit von der Partie ist das Flaggschiff des Herstellers, das Xiaomi Mi 8, aus dem Jahr 2018. Letzteres haben wir auch getestet und mit einem Award versehen. Momentan ist das Mi 8 bei unserem Partnershop GearBest für 345,15 Euro erhältlich. Eingangs sei als Alternative in der Mittelklasse auch noch das Umidigi Z2 erwähnt, welches wir ebenfalls getestet haben. Dieses Smartphone mit Full HD+ ist mittlerweile auf nur 168,15 Euro gefallen.

Anzeige

Bleiben wir aber zunächst beim erwähnten Flaggschiff, dem Xiaomi Mi 8. Dieses Gerät mit dem vom iPhone X bekannten Notch ist derzeit im Preis reduziert. Als Basis dient dem Gerät der Snapdragon 845, der aktuell leistungfähigste Mobilchip von Qualcomm. Das AMOLED-Display des Xiaomi Mi 8 kommt von Samsung und bietet eine Auflösung von 1080×2248 Pixel (FullHD+) im Format 18,7:9. Durch die schmalen Ränder auf allen Seiten nimmt der Bildschirm 88,5 Prozent des Smartphones ein. Der im oberen Bereich platzierte Notch enthält nicht nur Lautsprecher, Sensor und Selfiecam, sondern auch eine Infrarotlösung zur Gesichtserkennung sogar im Dunkeln.

Ein interessantes Feature ist „Dual-GPS“, erstmals in einem Smartphone. Durch Unterstützung zweier Frequenzen (L1 und L5) soll die Lokalisierung selbst in schwierigem Umfeld deutlich präziser sein als zuvor, aber hier muss man wohl erst noch den Praxistest abwarten. Einen 3,5-mm-Anschluss für Kopfhörer gibt es seit dem Xiaomi Mi 6 nicht mehr, aber immerhin steht dafür der USB Typ-C Anschluss bereit.

Xiaomi Mi 8 blau

Die Selfiecam liefert 20 Megapixel über eine f/2.0 Blende und die Hauptkamera setzt sich zusammen aus zwei 12-Megapixel-Sensoren (Sony IMX363 und Samsung S5K3M3) mit f/1.8 und f/2.4 Blenden. Mit Methoden künstlicher Intelligenz und Erkennung von über 200 vorgespeicherten Szenen soll eine deutlich verbesserte Bildqualität erreicht werden.

Xiaomi Mi 8 weiß

Das Xiaomi Mi 8 mit 6 GByte Hauptspeicher und 64 GByte Speicherplatz kostet aktuell bei unserem chinesischen Partnershop GearBest  nur noch 345,15 Euro. Es soll sich hier um die Global Version handeln, die auch Deutsch als Sprache bietet. Auch in diesem Fall erfolgt der Versand aus einem EU-Lager.

Eine Alternative aus der Mittelklasse ist das Umidigi Z2 mit einem LC-Bildschirmmit 6,2 Zoll im Format 19:9 (2.246×1.080 Pixel) sowie dem ChipMediaTek Helio P23 mit acht Kernen. Es stehen in diesem Fall ab Werk zudem 6 GByte schneller LPDDR4X-RAM, 64 GByte Speicherplatz und eine Dual-Hauptkamera mit 16 + 8 Megapixeln stramm. Die Dual-Frontkamera knipst Fotos mit ebenfalls 16+8 Megapixeln. Dieses Smartphone bringt auch einen microSD-Kartenslot mit.

Auch die üblichen Schnittstellen, also Wi-Fi 802.11 b/g/n, Bluetooth 4.2, NFC, 4G LTE (mit Band 20), GPS, Dual-SIM, sowie USB Typ-C (2.0) sind an Bord. Der Akku mit 3.850 mAh ist fest verbaut. Als Maße nennt Umidigi für sein Z2 153,4 x 74,4 x 8,3 mm bei einem Gewicht von 165 Gramm. Ein Fingerabdruckscanner findet sich an der Rückseite, Uns hat optisch dabei auch das Gehäuse in der Farbgebung Twilight, was einen speziellen Farbverlauf beinhaltet, relativ gut gefallen.


In der Smartphone-Mittelklasse ist das Umidigi Z2 ja vielleicht zum aktuell ausgerufenen Preis von den eingangs erwähnten 168,15 Euro bei unserem Partnershop GearBest eventuell einen Blick wert.

Weitere Angebote bei GearBest:

  • Xiaomi Mi 8 Pro mit 8 GByte RAM / 128 GByte Speicherplatz – 460,20 Euro
  • Xiaomi Mi 8 Pro mit 8 GByte RAM / 128 GByte Speicherplatz – 469,05 Euro (aus EU-Lager)
  • Xiaomi Mi Play mit 4 GByte RAM / 64 GByte Speicherplatz – 185,85 Euro
  • Xiaomi Mi 8 Lite mit 4 GByte RAM / 64 GByte Speicherplatz – 203,55 Euro
  • Xiaomi Mi 8 Lite mit 4 GByte RAM / 64 GByte Speicherplatz – 221,25 Euro (aus EU-Lager)
  • Xiaomi Mi 8 Lite mit 6 GByte RAM / 128 GByte Speicherplatz – 238,95 Euro
  • Xiaomi Mi 8 Lite mit 6 GByte RAM / 128 GByte Speicherplatz – 247,80 Euro (aus EU-Lager)

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.