AMD Radeon RX 5500 & 5300XT aufgetaucht

Auch AMD B550 Chipsatz ohne PCIe 4.0 soll Anfang Oktober kommen

In den letzten Tagen sind einige neue Produkte von AMD aufgetaucht. Zum Einen wurde eine Radeon RX 5500 im GFXBench getestet und zum Anderen listete Online-Händler Alternate kurzzeitig neue Komplettsysteme von HP, die auf einem bislang noch inoffiziellen AMD B550 Chipsatz basieren und mit einer Radeon RX 5300XT Grafikkarte ausgestattet sind.

Anzeige

Mitterweile haben sowohl Alternate als auch Hewlett-Packard diese Informationen wieder entfernt, aber das Internet vergisst bekanntlich nichts und Computerbase hat alles abgelichtet.

Es ist allerdings noch nicht bekannt, ob die Radeon RX 5300XT auf der neuen ‚Navi‘ Grafikarchitektur basiert oder eine weitere ‚Polaris‘ Neuauflage ist wie die Radeon RX 500 Grafikkarten. Es heißt lediglich, dass die Radeon RX 5300XT über 4 GByte GDDR5 Grafikspeicher verfügt.

Die beiden HP Desktop-PCs verwenden AMD Ryzen 5 3400G bzw. Ryzen 7 3700X Prozessoren, die auf Mainboards mit „AMD Promotory B550A“ Chipsatz laufen. Dieser Chipset ist bislang noch nicht offiziell eingeführt, soll aber im Gegensatz zum bisherigen AMD X570 Chipsatz auf die Unterstützung von PCI Express 4.0 verzichten und weniger USB-Anschlüsse bieten. Dementsprechend ist die CPU mit vier PCIe 3.0 Lanes angebunden und eben nicht mit (theoretisch) doppelt so schnellem PCIe 4.0.

Nach Angaben von Alternate sollen die beiden Komplettsysteme von Hewlett-Packard ab 8. Oktober lieferbar sein, wobei dies natürlich ebenfalls noch inoffiziell ist – zumal sie nun nicht mehr vorbestellt werden können, weil der Händler sie (zunächst) wieder entfernt hat.

Die AMD Radeon RX 5500 ist dagegen immer noch in der Online-Datenbank des GFXBench gelistet und zeigt dort – allerdings nur in einem einzelnen Test – eine Leistung, die 40 Prozent unter eine Radeon RX 5700 XT liegt. Technische Daten gibt es leider keine, aber man erwartet, dass AMD die Radeon RX 5500 gegen die aktuellen GeForce GTX 1660 bzw. 1660 Ti Grafikkarten von Nvidia positioniert. Ob die Radeon RX 5500 ebenfalls Anfang Oktober kommt, ist allerdings noch unklar.

Quelle: Computerbase

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.