KFA2 GeForce GTX 1650 Super EX im Test - Seite 6

Leise & günstige Einsteiger-Grafikkarte für Upgrade älterer Systeme?

Anzeige

Fazit

Die KFA2 GeForce GTX 1650 Super EX (1-Click OC) kann eine Radeon RX 570 um bis zu 30 % in der Leistung schlagen. Der Aufpreis beträgt aktuell zudem nur etwa 30 Euro, wodurch letztere kaum noch zu empfehlen ist. Das hat AMD aber ebenfalls erkannt und bietet mit der RX 5500 eine potentere, aber auch leicht teurere Alternative an.

Unser alter PC hat beide Grafikkarten ausgebremst, die Mehrleistung der GTX 1650 Super war aber trotzdem noch messbar. Für Spiele unter FullHD mit mittleren oder bei älteren Titeln sogar hohen Details ist die GTX 1650 Super zusammen mit der recht alten CPU sogar ausreichend.

KFA2 GeForce GTX 1650 Super EX 1-Click OC

Die KFA2 GeForce GTX 1650 Super EX (1-Click-OC) erhält unseren „Hardware Reaktionstipp“, da sie aktuell mit einem Preis von knapp 160 Euro eine der günstigsten GTX 1650 Super Grafikkartenauf dem Markt ist. Sie wurde mit einer guten Kühlerlösung und den aktuell gängigen Anschlussoptionen ausgestattet, außerdem ist sie vergleichsweise kompakt. Die angepriesene einfache Übertaktungsmöglichkeit bringt dagegen keine Zusatzpunkte ein, da die Abweichungen in der Praxis nicht messbar waren.


Christian Kraft

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.