Händler: Auch GeForce RTX 3070 wird knapp

Nur 3,5 % der bestellten Grafikkarten bekommen, weitere 8,7 % unterwegs

Der in Dänemark ansässige, aber auch hierzulande verkaufende Händler Proshop hatte Anfang des Monats für Aufsehen gesorgt, als er erstmals offen legte, wieviele GeForce RTX 3080 und 3090 bestellt und wieviele Grafikkarten tatsächlich nur angekommen waren, nämlich nur 4 Prozent. Offenbar sieht es ähnlich schlecht aus bei der für Ende dieses Monats angekündigten GeForce RTX 3070.

Anzeige

Der Online-Shop hatte schon Anfang Oktober die noch nicht erschienene GeForce RTX 3070 auf Basis der neuen Nvidia ‚Ampere‘ Grafikarchitektur aufgeführt. aber dies war zum damaligen (frühen) Zeitpunkt noch wenig aussagekräftig. Da der Händler die Statistik aber regelmäßig weiter fortführt, kann man nun einen ungefähren Einblick in die Verfügbarkeit der mit knapp 500 Euro bislang günstigsten GeForce RTX 30 Grafikkarte bekommen, wenn sie am 29. Oktober offiziell in den Handel kommt.

Nach Angaben des Proshop aus Dänemark hatte man 4280 Exemplare der GeForce RTX 3070 von ASUS, MSI, Gigabyte und Inno3D bestellt, aber bis gestern sind nur 151 angekommen – lediglich 3,5 Prozent! Unterwegs sind insgesamt auch nur 373, also weitere 8,7 %. Das bedeutet, dass der Händler nach aktuellem Stand nur 12 % aller bestellten GeForce RTX 3070 Grafikkarten vorrätig haben wird, wenn es nächste Woche Donnerstag losgehen soll mit dem Verkauf. Man kann nur hoffen, dass bis dahin noch weitere GeForce RTX 3070 auf den Weg gebracht werden.

Quelle: Proshop

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.