Motorola Defy: Robustes Smartphone für Outdoor-Fans

Mobiles Endgerät kostet in Deutschland 329 Euro

Motorola arbeitet mittlerweile mit der Bullitt Group zusammen, um Rugged-Smartphones zu vertreiben. Über diese Kooperation hatten wir bereits berichtet. Nun liegt eines der ersten Ergebnisse vor: das Motorola Defy. Es soll in den kommenden Wochen im Handel verfügbar sein und wird in Deutschland 329 Euro kosten. Das Phone verwende laut Motorola ein doppelt versiegeltes Gehäuse und sei nach Schutzklasse IP68 wasserdicht. Auch überstehe es Falltests aus bis zu 1,8 Metern und halte Temperaturen und Vibrationen nach Militärstandard (MIL SPEC 810H) stand.

Anzeige

Abstriche müssen Käufer bei der technischen Ausstattung machen: So ist lediglich ein Display mit HD+ als Auflösunf an Bord, was in der Preisklasse jenseits der 300 Euro enttäuscht. Immerhin wird der Screen mit 6,5 Zoll Diagonale durch Gorilla Glass Victus geschützt. Zudem wirbt Motorola für den Akku mit 5.000 mAh und die Hauptkamera mit 48 Megapixeln. Der Akku lässt sich mit 20 Watt schnell aufladen.

Das Motorola Defy ist in den Farben Grün und Schwarz erhältlich. Ab Werk hält leider noch Android 10 als Betriebssystem her, ein Update auf Android 11 sei geplant. Ansonsten dient hier das SoC Qualcomm Snapdragon 662 als Herzstück. Dem Prozessor stehen 4 GByte RAM und 64 GByte Speicherplatz, erweiterbar via microSD, zur Seite. Zur Hauptkamera ist noch zu sagen, dass sie neben der Weitwinkel-Linse mit 48 MP auch noch jeweils Tiefensensor und Makro-Kamera mit 2 MP mitbringt. Die Frontkamera legt 8 Megapixel an.

Das Motorola Defy liefert auch Android-Enterprise-Unterstützung. Geeignet ist dieses Smartphone sicherlich in erster Linie für Outdoor-Fans oder als Gerät für Menschen, die in rauen Umgebungen arbeiten – etwa Handwerker.

Quelle: Pressemitteilung

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.