DisplayHDR True Black 600 startet: Zertifizierung für OLED-Monitore und -Laptops

Neue Stufe bezieht Flaggschiff-Monitore und -Notebooks ein

Die VESA führte bereits vor einiger Zeit DisplayHDR ein. Dabei handelt es sich nicht um einen HDR-Standard wie HDR10, HDR10+ oder Dolby Vision, sondern um eine Zertifizierung. DisplayHDR soll also Kunden dabei helfen, die Qualität der HDR-Darstellung bei zertifizierten Produkten einzuschätzen. Mehr Transparenz ist somit das Ziel. DisplayHDR True Black ist ein Ableger, der speziell auf OLED-Bildschirme ausgelegt ist. Und hier gibt es nun die neue Qualitätsstufe DisplayHDR True Black 600. Sie markiert nun die höchste Stufe für OLED-Monitor-Flaggschiffe und Premium-Notebooks.

Anzeige

Gegenüber der bisherigen Top-Stufe, DisplayHDR True Black 500, müssen infrage kommende Bildschirme eine um 20 % erhöhte Spitzenhelligkeit erreichen. Es gibt dabei sogar schon erste Geräte, welche mit DisplayHDR True Black 600 zertifiziert worden sind. Das sind ganz konkret die neuen Notebooks Asus Vivobook Pro 14, Vivobook Pro 14X und Vivobook 15. In den nächsten Wochen und Monaten dürften aber natürlich weitere Produkte folgen, welche eine Zertifizierung für DisplayHDR True Black 600 erhalten.

Anhand der Zertifizierung ist also bei OLED-Produkten mit HDR erkennbar, welche Darstellungsqualität zu erwarten ist. Unten sind noch in der Tabelle die jeweiligen Mindestanforderungen einsehbar, welche die Bildschirme bzw. Notebooks mindestens erfüllen müssen.

Summary of specifications for VESA DisplayHDR and DisplayHDR True Black standards under CTS 1.1

Quelle: PR Newswire

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.