Windows 11 steht zur Verfügung

Es gibt aber noch bekannte Probleme

Windows 11 ist bereit: Microsoft verteilt das neue Betriebssystem. Allerdings handelt es sich um eine schrittweise Verteilung. Nach und nach bietet man also an kompatiblen Rechnern mit Windows 10 eine Aktualisierung an. Allerdings gibt es da dieses Mal einige Stolpersteine: Windows 11 setzt ein TPM (Trusted Platform Module) und eine kompatible CPU voraus. Auf vielen Rechnern wird daher zwar auf die neue Software hingewiesen, ein Update wird aber nicht durchgeführt.

Anzeige

Für Windows 11 nutzt Microsoft einen neuen Look und zahlreiche Überarbeitungen hinter den Kulissen sowie im Vordergrund. Beispielsweise ist Microsoft Teams nun fest integriert. Auch integriert man DirextX 11, die Xbox-App und Auto HDR direkt ins Betriebssystem. Eigentlich sollte Windows 11 auch die Gaming-Leistung beschleunigen, dazu gibt es derzeit aber unterschiedliche Berichte. Das Kontext-Menü wurde entschlackt und bietet nun einen überarbeiteten Punkt für das Teilen. Eine neue Gestensteuerung ist ebenfalls Teil der Plattform. Zudem erlaubt es Windows 11, Android-Apps auszuführen.

Die Android-Apps lassen sich per Sideload aufspielen oder über den Microsoft Store beziehen. Allerdings erfolgt diese Integration erst später und steht noch nicht zum Launch bereit. Im Microsoft Store will man aber nun Drittanbieter Stores zulassen und In-App-Zahlungssysteme erlauben. In den Microsoft Store dürfen zudem nun auch Progressive Web Apps (PWA) oder Desktop-Apps. Windows 11 ist dabei ein kostenloses Upgrade für Nutzer von Windows 10 – wenn der eigene PC eben kompatibel ist.

Wer Interesse hat, kann Windows 11 auf dieser offiziellen Website von Microsoft auch manuell herunterladen, um sich ein Installationsmedium zu erstellen oder es auf dem jeweiligen PC zu installieren. Windows 11 weist allerdings noch einige Fehler auf, die Microsoft hier zusammengetragen hat. Beispielsweise gibt es Probleme mit Intels „Killer“-Netzwerk-Software.

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.