Wisch- & Saugroboter Dreame Bot W10 im Test

Kann der Dreame-Roboter für 700 Euro überzeugen?

Anzeige

Einleitung

Wir haben von Dreame schon so einige Saugroboter wie den L10 Pro und Z10 Pro getestet. Die Wischfunktion war immer eher ein Feature als eine große Hilfe, dafür hat die Saugleistung und die Navigation dank des 3D-Sensors überzeugt.

Heute stellen wir euch unser Testergebnis vom Dreame Bot W10 vor. Das ist ebenfalls ein Saug- und Wischroboter – aber mit dem klaren Fokus auf das Wischen.

Dreame W10

Die technischen Daten lesen sich gut: 4000 Pa Saugstärke, Laser-Navigation, zwei große Wassertanks in der Reinigungsstation mit je vier Litern Inhalt. Die Reinigungsstation kann automatisch den Sauger reinigen. Zumindest die Wischpads werden automatisch gereinigt und getrocknet, der Staubbehälter muss manuell geleert werden. Und es fehlt dem Roboter der 3D-Sensor: Kabeln und anderen niedrigen Hindernissen ausweichen kann der W10 nicht.

Marc Kaiser

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.