Streacom DB1 Mini-ITX Gehäuse im Test

Kleines lüfterloses Case für geduldige Gehäusebauer

Anzeige

Das Streacom DB1 ist ein lüfterloses Mini-ITX Gehäuse mit einem Volumen von knapp unter fünf Litern. Es kann Prozessoren mit einer TDP von bis zu 45 Watt durch eine eigene Kühlerlösung passiv kühlen. Die Abwärme wird dafür an den mit Kühlrippen versehenen Deckel weitergeleitet. Allerdings dient praktisch das gesamte 4 mm dicke Aluminiumgehäuse als Kühlkörper.

Verbaut werden kann neben dem Mainboard noch eine M.2-SSD und eine 2,5-Zoll-SSD. Eine Grafikkarte findet dagegen keinen Platz, ebensowenig wie ein Standard-Netzteil. Installiert werden muss ein Nano-PSU, welches optional vom Hersteller angeboten wird und uns ebenfalls für den Test zur Verfügung gestellt wurde.

Das Gehäuse gibt es in Silber und Schwarz für knapp 110 Euro und das optionale Netzteil für 75 Euro.

Streacom DB1

Lieferumfang

Der Lieferumfang besteht aus relativ vielen Teilen, wie die nachfolgenden Bilder zeigen. Dies liegt vor allem an der Kühlerlösung, die noch zusammengebaut werden muss. Die Anleitung zeigt bildlich den Aufbau und sollte genau studiert werden, um den richtigen Aufbau der Kühlerlösung zu garantieren.

Das optionale Netzteil ist im Innenraum sehr klein, aber außen vergleichsweise groß, was bei der Wahl des Standortes eventuell zu beachten ist.

Netzteil Nano90

Christian Kraft

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.