Spielautomaten – auf die richtige Hardware kommt es an

Denkt man heute an die Spiele in einem Online Casino, kommt einem vor allem Software in den Sinn. Die Spiele sind alle elektronisch konzipiert, sowohl im richtigen Casino als auch online. Doch früher war dies alles ein wenig anders. Wo heute Bildschirme und Pixel die Landschaft dominieren, gab es früher richtige Walzen zu sehen und vor allem auch zu hören. Es braucht heute eine Menge Vorstellungsvermögen, um sich denken zu können, welche Magie Casino Spiele auf die Menschen ausüben können, wenn man live mitbekommt, was sich alles tut. Heute stehen die mechanischen Maschinen zumeist in Museen. Was man heute bei den Slots zu hören bekommt, sind reine Soundeffekte, die die Geräusche imitieren, die die Spielautomaten einst von sich gegeben haben.

Anzeige

Aus Hardware wird Software

Heute gilt der Fokus vor allem der Software. Dies gilt nicht zuletzt seit der Trend immer mehr in Richtung mobile Spiele geht – Games, die man auf dem Handy oder auf dem Tablet spielt. Schwierig ist es allerdings nicht, das richtige Betriebssystem und den richtigen Browser zur Hand zu haben. Die meisten Spielanbieter online bieten ihre Dienste nämlich für verschiedene Systeme und Browser an. Man kann ganz einfach die Seiten und die Spiele im Browser öffnen, den man auf seinem mobilen Endgerät installiert hat und schon geht das Vergnügen los.

Die elektronischen Spiele benötigen viel weniger Platz. Ein Server, auf dem ein solches Spiel hinterlegt ist, kann auch viele weitere Spiele aufnehmen. Dies ist im krassen Gegensatz dazu, wie es in einer landbasierten Spielbank aussieht, wo sich die Automaten mit ihren charakteristischen Griffen aneinanderreihen. Ihr typisches Aussehen hat ihnen im Laufe der Jahre auch den Spitznamen der einarmigen Banditen eingebrockt. Sie ziehen den Spielern je länger desto mehr das Geld aus der Tasche – mit jedem Spin noch ein bisschen mehr.

In einer gewöhnlichen Spielhalle haben so vielleicht hundert Automaten Platz, manchmal auch mehr. Doch grundsätzlich ist die Anzahl der Slots in einer landbasierten Spielbank durch die räumlichen Gegebenheiten beschränkt. Ein Anbieter im Netz hat viel weniger räumliche Einschränkungen zu beachten. Klar ist auch sein Server irgendwann einmal an der Grenze der Kapazität angelangt. Doch räumlich ist dies viel einfacher zu bewältigen.

Moderne Technologie ermöglicht mehr Funktionen

Im Vergleich zu den mechanischen Spielen aus der Vergangenheit kennen die modernen Videoslots zudem viel mehr Funktionen. Mechanische Slots waren darauf beschränkt, dass man die Walzen ins Rollen brachte und auf die richtigen Kombinationen aus den vorhandenen Symbolen hoffte. Das funktionierte ähnliche wie mechanische Flipper oder Juke Boxen. Spezielle Funktionen wie Bonusrunden oder gar eine Gamble-Funktion waren hingegen so gut wie nicht möglich. Stattdessen musste man einfach Spin für Spin darauf hoffen, dass einem das Glück gut gesinnt war.

Die Bandbreite bei den Funktionen, von denen man heute bei den Online Slots profitiert, ist hingegen äußerst breit. Einzelne Entwickler haben dabei ganz besondere Funktionen eingeführt. Man denke da zum Beispiel an die Megaways, wie sie Big Time Gaming auf den Markt gebracht hat. Viele Slots – teilweise auch von anderen Entwicklern – sind heute mit dieser sehr speziellen Matrix versehen und neu konzipiert worden. Auf den bis zu sechs Walzen können zwischen zwei und sieben Symbolen erscheinen. Das wäre in der Vergangenheit mit den mechanischen Slots nicht denkbar gewesen. Diese mechanischen Spiele waren in Sachen Walzen und Symbole nicht verstellbar.

Besondere Merkmale von modernen Slots mit speziellen Funktionen sind die Wild- und Scatter-Symbole. Die Wilds sorgen dafür, dass sich die Gewinnkombinationen auf den Walzen und Gewinnlinien einfacher vervollständigen lassen. Derweil sind die Scatters dafür verantwortlich, dass man mit den Bonusfunktionen spielen kann. Allerdings kommt es auch immer auf die Anzahl solcher Symbole an. Sie müssen in ausreichender Anzahl auf den Walzen erscheinen, damit das Spiel ein wenig Abwechslung erfährt und man in etwas anderer und oftmals einfacherer Form zu Gewinnen kommen kann. Bei einigen Slots ist es zudem so, dass die Wilds und Scatters durch dasselbe Symbol dargestellt werden. Es lohnt sich alleine deswegen schon immer zuerst eine detaillierte Beschreibung der Spiele anzusehen, bevor man mit den Spielen beginnt.

Hardware bleibt ein wichtiges Kriterium

Nur weil sich die Welt der Spiele immer mehr ins Internet verlagert hat, heißt dies nicht, dass Hardware keine Rolle mehr spielt. Schließlich will man mit seinen Geräten ein optimales Spielvergnügen genießen können. Und gerade die mit vielen Details und Animationen versehenen Spielautomaten verursachen einiges an Datenverkehr. Sie fordern auch das Innenleben eines Computers, eines Tablets oder eines Smartphones sehr stark heraus. Wer für seine Spiele ein Gerät einsetzt, das zu wenig Arbeitsspeicher hat, wird eher weniger Spaß an den Spielen haben.

Längst gibt es Rankings, in denen man herausfinden kann, welches Gerät für die Glücksspiele online ideal sind. Die Kriterien für die Bewertungen sind dabei recht vielseitig. So spielt natürlich die Größe des Bildschirms eine wichtige Rolle. Je größer der Bildschirm ist, desto mehr Details kann man erkennen und desto besser wird gleichzeitig die Spielerfahrung. Gerade auf mobilen Geräten wie Smartphones kann dies entscheidend sein. Da heute die meisten Spiele so konzipiert werden, dass sie sich von der Gestaltung her dem verwendeten Gerät anpassen, gibt es aber auch in dieser Hinsicht immer weniger Probleme.

Fast wichtiger ist bei den Vergleichswerten der Arbeitsspeicher. Dieser drückt quasi aus, wie groß das Kleinhirn des verwendeten Gerätes ist – er bemisst die Datenmenge, die der Prozessor gleichzeitig verarbeiten kann. Das ist bei den komplexen und schnellen Spielen in einem Online Casino sehr wichtig. Im Zweifelsfall darf es also ruhig der eine oder andere Millimeter weniger auf dem Bildschirm sein. Die Hauptsache ist, dass das Gerät möglichst viele Daten auf einmal verarbeiten kann, sodass das Spiel nicht ins Stocken gerät.

In vielen Fällen ist das Glücksspiel auf dem Smartphone oder auf dem Tablet aber nicht der einzige Grund, warum man sich ein bestimmtes Gerät anschafft. Im Vordergrund stehen oftmals auch Gegebenheiten wie die Größe im Vergleich zur Hand oder zur Tasche, in die das Gerät passen soll. Letztlich soll das Glücksspiel im Internet aber auch einfach eine Abwechslung sein, mit der sich der Alltag etwas angenehmer gestalten lässt. Mit der richtigen Hardware geht das alles ein wenig besser. Und gleichzeitig hat man auch sonst viel mehr von seinem Smartphone oder seinem Tablet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.