USB 2.0 bis Ende 1999

Intel hat jetzt wohl doch erkannt, daß der Datendurchsatz von 12MBit/s

Anzeige
der derzeitigen USB-Schnittstelle nicht genug ist. Für Scanner, Mäuse und Tastaturen reicht es zwar, aber für
Festplatten, DigiCams oder Soundkarten ist das zu wenig Dampf. Für letzere 3 greift man deshalb bis jetzt zum Konkurrenzprodukt
FireWire, welches 400 MBit/s ermöglicht. Jetzt hat sich intel mit Compaq, HP, Lucent, Microsoft, NEC und Philips zusammengetan
und man entwickelt den Nachfolger USB 2.0. Der neue Bus soll bis Ende 1999 fertig sein und zwischen 120 und 240 MBit/s liefern.
Er wird aber auf jeden Fall zum USB 1.1 kompatibel sein. Erste Geräte mit USB 2.0 werden wir dann bis zum Jahreswechsel zu sehen bekommen.
(Quelle: heise Newsticker)

Jürgen Stosch

Senior-Redakteur und Community Manager

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.