Whitney-Mainboard von Soyo

In dieser Pressemitteilung, die u.a. bei 3DHardware.net veröffentlicht wurde, hat Soyo ein neues Motherboard auf Basis des Chipsatzes i810 (Whitney) von intel angekündigt. Bei dem Soyo SY-7IWA handelt es sich um ATX-Mainboard, welches bis zu 512MB Hauptspeicher in drei DIMM-Sockeln, Celeron Prozessoren bis zu 500 MHz sowie 66 und 100 MHz Front Side Bus unterstützt.

Anzeige
Allerdings weicht Soyo bei dem SY-7IWA in einigen Punkten von dem Referenzdesign eines i810-Mainboards ab,
so wie intel es vor ein paar Tagen vorgestellt hat. So findet man statt des neuen i752-Grafikcontrollers den alten (inzwischen überholten) i740. Dafür spendiert Soyo dem Grafikteil eigene 4MB Speicher anstatt dafür den Hauptspeicher zu verwenden. Außerdem wird der Hersteller das Board mit einem eigenen Soundchip versehen anstatt auf die Sound-Emulation durch die CPU zu setzen. Dabei kommt Aureal’s 8810 Soundchip zum Einsatz, der sogar 3D-Sound produziert.
Der eigene Videospeicher sowie der A3D-Soundchip sind sicher gute Eigenschaften des Soyo SY-7IWA, der alte Grafikchip i740 macht den guten Eindruck allerdings wieder zunichte. Bei den kommenden Whitney-Boards sollte man also genau hinsehen, welche Komponenten jeweils verwendet wurden, denn so wie es aussieht, werden die Hersteller das Referenzdesign beliebig abwandeln!

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.