Neue Asus P3B Variante

Ich war zwar nicht ganz so erfolgreich in Sachen interessanter

Anzeige
Stories wie Frank (Neon Preview), aber auch ich kann euch frohe
Kunde von meiner einwöchigen Schulung in Ratingen mitbringen.
Ich hab da dann Abends mal bei Asus
reingeschaut und bin dabei über eine aktuelle Pressemitteilung
inklusive dem fertigen Objekt der Begierde gestolpert. Und zwar
gibt es einen neuen Zögling der P3B-Familie, das P3B-1394.
Vielen sagt die Zahl 1394 jetzt wahrscheinlich weniger, einige
werden aber sagen: endlich! 1394 kommt von der IEEE-1394, mit anderen
Worten FireWire. Dieser für PCs ach so neue Anschluß
ermöglicht Datenübertragungen bis zu 400 Mbps (vgl. UW-SCSI macht 40 MBps).
Damit wird Full-Screen Videoübertragung von
einer Camera auf den PC in Echtzeit ohne einen Hauch von
Qualitätsverlust möglich. Weiterer Vorteil durch FireWire: der mögliche Austausch von Komponenten während des Betriebs.
Zusätzlich wird das Ganze
von einem Peer-to-Peer Memory Bus (auch IEEE-1394 konform)
unterstützt, was nochmals die Performance optimiert.
Weiterhin ist das P3B-1394 mit einem Aureal Vortex 2.0 Soundchip
ausgestattet. Der vor allem unter den Gamern wohl bekannte Chip macht
Soundausgabe mit Sampleraten bis 48 KHz möglich und
garantiert erstklassigen 3D-Sound mit 4 Lautsprechern.
Das P3B-1394, das ich zu sehen bekam, war im MicroATX Format und
somit nur mit 1 AGP- und 3 PCI-Slots ausgerüstet. Dazu gibts
dann eben sowohl Sound, USB und natürlich FireWire direkt
onboard. Der Rest der Ausstattung entspricht weitgehend dem bekannten
P3B-F: Jumperless Configuration, STR, AGP 2x, FSBs, uvm. An Software
wirds wahrscheinlich noch ULeads VideoStudio 3.0 dazugeben, damit
man das Board, vorausgesetzt man hat eine IEEE-1394-VideoCam, gleich
voll ausreizen kann.
Schaut euch hierzu auch die aktuellen Produktseiten des
P3B-1394 an!

Jürgen Stosch

Senior-Redakteur und Community Manager

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.