AMD Thunderbird allüberall

AMD hat auf der Messe

Anzeige
Computex in Taiwan offiziell den Thunderbird Prozessor vorgestellt.
Dieser wird weiterhin den Namen Athlon tragen, man muss also
demnächst ganz genau aufpassen, welche CPU man demnächst von
seinem Händler angeboten bekommt.
Der Thunderbird wird ab sofort in Taktfrequenzen von 750 bis 1000 MHz
verfügbar sein und zwar sowohl in Slot-A- als auch in der
Sockel-A-Version! Wieviele Slot-A Modelle tatsächlich in den freien
Handel kommen, ist aber nicht bekannt. Sehr erfreulich, dass AMD
auf die von intel gewohnte Salami-Taktik verzichtet, die Prozessoren
erst nach und nach mit höheren Taktraten auf den Markt zu bringen.
Weitere Infos und auch die 1000er Stückpreise entnehmt bitte der
deutschen Pressemitteilung.
Außerdem wurde von AMD bekanntgegeben, dass das Dresdner
Halbleiterwerk Fab 30 mit der kommerziellen Auslieferung des neuen
Athlon beginnt. Auch hier gibt es eine umfassende deutsche Pressemitteilung.
In Dresden werden die Thunderbirds in 0,18µ Kupfer-Technologie
hergestellt, während in der Fab25 in Austin, Texas, die Athlons
und Thunderbirds noch in 0,18µ Aluminium-Technologie produziert
werden.

Nach dem bereits heute nacht angesprochenen Review bei Tom’s Hardware
Guide sind inzwischen viele weitere Testberichte des Thunderbird im
Web erschienen. Eine kleine Auswahl ohne Anspruch auf
Vollständigkeit:

  • AnandTech
  • HardwareCentral
  • CPU Review
  • Gamers Depot
  • PC World
  • Frank Schräer

    Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.