Timna erst im Q1 2001

Timna wird wegen eines Designfehlers erst ab dem ersten Quartal 2001

Anzeige
erhältlich sein. Der Prozessor mit dem Codenamen Timna ist als Nachfolger der
Celeron-Reihe im Low-Cost-Bereich gedacht.
Das Problem, dass sich als unumgänglich herausstellte,
liegt im MTH (Memory Translator Hub). Hintergrund: der Prozessor
hatte ein Speicherinterface, welches mit der Rambus-Technik arbeitet.
Doch wie jeder weiss, vertragen sich die zwei Worte „Rambus“ und „Low-Cost“
nicht sonderlich. Abhilfe sollte der MTH schaffen, damit wollte man die
Kompatibilität zwischen PC100-SDRAM und dem Speicherchip des Prozessors
herstellen
. Weil der MTH aber nicht stabil lief, gab es nur noch die
Möglichkeit das komplette Design zu ändern. Das dauert natürlich seine
Zeit und so sind wir mal gespannt, wann und vor allem mit welchen Features wir
den Timna wiedersehen.

Quelle: Heise News

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.