Soyo wird nicht aufgekauft

Meldungen über angeblichen Niedergang von Soyo sind nicht wahr

Inside-Hardware meldete gestern, dass Mainboard-Hersteller Soyo sich eventuell auflösen soll oder aufgekauft wird, angeblich von Chaintech. Ein Zeichen dafür soll sein, dass sehr viele Mitarbeiter die europäische Zentrale verlassen haben.

Anzeige
Bei einem Gespräch mit Soyo Deutschland heute morgen zeigte sich unser Gesprächspartner amüsiert über diese Meldung, die ihm bereits bekannt war. Er bestätigte zwar, dass bei Soyo in Holland gerade ein Personalwechsel stattfindet (fünf von 15 Mitarbeitern verlassen die Firma), was die Ursache für die oben genannte Meldung sein könnte, aber von einem Aufkauf oder einem Konkurs kann keine Rede sein. Es werden sowohl in Holland als auch in Deutschland auch noch weitere Mitarbeiter eingestellt.

Quelle: Eigene

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.