nVidia Crush verschoben?

So heißt es, aber ist es wirklich eine Verschiebung?

Nach Angaben von x-bit labs werden die nVidia Crush Chipsätze mit integrierter Grafik auf Basis des GeForce2 MX verschoben. Erste Samples wird es in diesem Jahr nicht mehr geben, sondern erst im ersten Quartal 2001. Erste Motherboards mit diesen Chipsätzen darf man daher nicht vor dem zweiten Quartal nächsten Jahres erwarten. Angeblich haben deshalb einige Mainboard-Hersteller Produkte mit dem Crush erstmal von ihrer Roadmap gestrichen (siehe News).

Anzeige
Diese Meldung ist natürlich gleich von anderen Hardware-Sites aufgegriffen worden, aber handelt es sich bei den genannten Terminen wirklich um neue Termine bzw. einen Aufschub? Nach unseren bisherigen Informationen war als ursprünglicher Erscheinungstermin der Crush Chipsätze sowieso das zweite Quartal 2001 genannt worden, so dass man nicht von einer Verschiebung reden kann. Auch Digit-Life ist dieser Ansicht, denn nach ihren Informationen sollte der Crush im Februar 2001 vorgestellt werden, damit die Massenproduktion im März beginnen kann. Motherboards mit diesen Chipsätzen dürften damit im zweiten Quartal nächsten Jahres in den Regalen auftauchen.
Es scheint also eher so, dass die Meldung von x-bit labs bestätigt, dass nVidia den Zeitplan einhalten kann.

Quelle: x-bit labs

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.