Intel-CPUs werden wieder billiger

Preissenkungen von bis zu 40% stehen kurz bevor

Wie schon im Dezember angekündigt, wird Intel am Wochenende die Preise für seine Desktop- und auch Mobilen Prozessoren im großen Stil senken. Grund für diese Preisrunde sollen hohe Lagerbestände und der schleppende Verkauf sein, was allerdings ein wenig seltsam klingt, da der Termin ja offenbar schon im Dezember feststand.

Anzeige
Die Preise für die Pentium 4 CPUs mit 1.4 GHz und 1.5 GHz sollen um jeweils mehr als 20% fallen. Auch die Top-Modelle der Pentium III Serie werden stark im Preis gesenkt: der P3-1000 wird um 43%, der P3-933 um 30% reduziert. Weiterhin bemerkenswert, dass der Preis des Celeron 766 deutlich sinken wird: um 34%. Der Celeron 733 erfährt immerhin noch eine 21%ige Preissenkung.
Die einzelnen Preise hatten wir schon im Dezember veröffentlicht, deshalb an dieser Stelle nur noch ein kurzer Verweis darauf.
Ein Sprecher von AMD sah angesichts dieser Preissenkung von Intel keinen Handlungsbedarf und verwies auf die jüngste Reduzierung der Duron-Preise zum Anlass der Vorstellung des Duron 850.
Voraussichtlich wird diese Preisrunde von Intel aber auch nicht ausreichen, um die zurzeit so niedrigen Preise für Durons und Athlons zu erreichen.

Quelle: CNET News.com

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.