ELSA und AMD kooperieren

Kooperation soll vor allem optimierten Treibern zugute kommen

Elsa gab kürzlich Kooperation mit dem Prozessorhersteller AMD bekannt. Zusammen mit AMD möchte man Treiber entwickeln, die die volle Stärke der Prozessoren und Grafikkarten auszunutzen wissen. Auch wenn diese Optimierungen in erster Linie den Workstation-Grafikkarten zugute kommen sollen, können alle Grafikprodukte von Elsa profitieren. Während im Desktopbereich nur noch in den seltensten Fällen eigene Treiber entwickelt werden, tut man dies im Workstationbereich so gut wie immer. Die Desktopkarten nutzen mittlerweile alle nVidias Referenzdesign und die Detonatortreiber. Nur noch selten gibt es extra Treiber von Elsa für diese Karten. Diese seltenen Treiber sollen dann allerdings die speziellen Optimierungen enthalten.

Anzeige
Diese Aussage eines AMD Mitarbeiters dürfte jedoch noch einmal das Hauptziel der Kooperation verdeutlichen: „Die Kombination von ELSAs Erfahrung im Grafikkartenbereich und AMDs innovativen Prozessoren in HighEnd Workstations ergibt extrem leistungsstarke Produkte für Benutzer, die im Grafik- und CAD-Bereich arbeiten.“
AMD arbeitet sich offensichtlich langsam aber sicher zum margenträchtigen Workstation- Servermarkt vor.

Quelle: Electic

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.