Windows XP nun auch ohne USB 2.0

Nach Absage an Bluetooth nun auch keine USB 2.0 Unterstützung

Nachdem Microsoft erst kürzlich sämtliche Verfechter des drahtlosen Kommunikationsstandards Bluetooth vor den Kopf stieß, verpasste man nun auch dem USB-Konsortium (Compaq, HP, Intel, Lucent, NEC, Philips u.a.) einen Dämpfer. Beide Kommunikationsstandards sollen keine Unterstützung in Windows XP finden. Nach Microsofts Aussagen wolle man sich lieber voll und ganz auf den vor allem von Apple und Sony propagierten FireWire konzentrieren. Erstaunlich, ist Apple doch im Grunde ein Konkurrent.

Anzeige

Weder Bluetooth noch USB 2.0 seien laut Microsoft markttauglich. Genau diese Markttauglichkeit würde jedoch erst eine Unterstützung rechtfertigen. Dies dürfte den Markteinstieg für beide Standards nicht gerade vereinfachen, da nun jeder Hersteller selbst für die Unterstützung sorgen muss. Inkompatibilitäten sind bei dutzenden verschiedener Hersteller vorprogrammiert, obwohl Standards gerade dies verhindern sollen.

Interessantes Detail am Rande: Microsoft ist selbst Mitglied des USB-Konsortiums.

Quelle: Heise

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.