VIA P4X266 demonstriert

Mysteriös: Er ist schneller als ein i850

Heute demonstrierte VIA auf der Computex ihren neuen Pentium 4 Chipsatz P4X266, allerdings nur einem ausgewählten Publikum hinter verschlossenen Türen. Laut VIA verwendete man für den eigenen Chipsatz PC2100 DDR-RAM, für das i850-Vergleichssystem PC800.

Anzeige
Was die anwesenden Journalisten nicht erwarteten war die Tatsache, dass der P4X266 schneller arbeitete als der i850 von Intel. Und das, obwohl dem i850 eine gut 50% höhere Speicherbandbreite zur Verfügung stehen müßte. Wir vermuten, dass VIA beim eigenen Chipsatz den schnellsten verfügbaren Speicher verwendete und tagelang die BIOS-Einstellungen optimierte. Beim i850 wurden dann die langsamsten BIOS-Einstellungen und SingleChannel RDRAM gewählt. Anders sind die Benchmarkergebnisse nicht zu erklären. Intels eigener Chipsatz müßte in den Benchmarks viel schneller sein. Ein Brancheninsider drückte den Umstand folgendermaßen aus:
Wahrscheinlich müsste die Bandbreite beim VIA-Chipsatz doppelt so hoch sein wie beim i850, damit die gleiche Performance erreicht wird. 🙂“ Der P4X266 wäre wohl der erste Chipsatz von VIA, der schneller arbeitet als sein direkter Konkurrent aus dem Hause Intel.

Getestet wurde mit einem ASUS P4T, Pentium 4 1,5GHz, ASUS V7700 und 3DMark2001 unter 1600x1200x32. VIAs P4X266 erreichte 1484 Punkte, während sich das P4T mit 1391 begnügen musste.

VIA P4X266

Quelle: The Inquirer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.