ATI stellt SmartShader vor

Neue Grafiktechnologie des Radeon 2 mit erweiterten Shader-Funktionen

ATI hat nach TruForm heute eine weitere neue Grafiktechnologie vorgestellt, die in der nächsten Generation der ATI-Grafikkarten (Radeon 2) implementiert ist. ATI SmartShader umfasst Pixel und Vertex Shader Funktionen, wie man sie schon von NVIDIAs GeForce3 kennt, allerdings hat ATI diese deutlich erweitert. Mit den Shadern können die Entwickler von 3D-Spielen und anderen Anwendungen eigene Grafikfunktionen programmieren und sind nicht mehr auf den (begrenzten) Funktionsumfang der Grafikchips angewiesen.

Anzeige
Während Vertex und Pixel Shader des GeForce3 von DirectX 8 unterstützt werden, geht ATI einen Schritt weiter. Die SmartShader-Erweiterungen werden von Microsoft in der kommenden Version DirectX 8.1 unterstützt. Für OpenGL bietet ATI den Entwicklern eigene Befehlserweiterungen an.

Wer mehr über SmartShader wissen will, findet bei ATI u.a. eine Demonstration und die technische Dokumentation dieser Technologie. Eine schöne Erklärung der Funktionsweise von Shadern und speziell vom SmartShader sowie einige Beispiele gibt es bei RivaStation.

Quelle: E-Mail

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.