ATI arbeitet wieder profitabel

Nach zwei verlustreichen Quartalen erreicht man Gewinnzone

Nach zwei verlustreichen Quartalen schrieb der kanadische Chipdesigner ATI im letzten Geschäftsquartal erstmals wieder schwarze Zahlen. Und das, obwohl NVIDIA mit seinen GeForce2 und 3 Chips dem ATI Radeon nicht nur in Benchmarks das Leben schwer machte. Auch preislich liefert man ATI einen harten Kampf.

Anzeige
An NVIDIAs hervorragende Quartalsergebnisse kommt ATI freilich bei weitem nicht heran. Während man bei NVIDIA nicht weiss wohin mit den zweistelligen Millionengewinnen, kann ATI froh sein, überhaupt Gewinne ausweisen zu können.

Die Zahlen sind nicht direkt miteinander vergleichbar, da bei den beiden Firmen die Geschäftsquartale nicht zur gleichen Zeit enden. Die Werte entsprechen jeweils Millionen US-Dollar.

Quartal Umsatz Gewinn
1.2001 ATI $232,4 – $26,1
NVIDIA $240,9 $41,7
2.2001 ATI $255,9 – $4,2
NVIDIA $260,3 $50,1
3.2001 ATI $229,1 $2,2
NVIDIA

Quelle: ATI

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.