Neue P4-Chipsätze von SiS

SiS646 und SiS651 sind verbesserte Versionen von SiS645 und SiS650

Leider scheint auch SiS der Unsitte zu verfallen, kurze Zeit nach der Einführung eines neuen Chipsatzes schon eine verbesserte Version auf den Markt zu bringen. Bisher kannte man es vorrangig von VIA Technologies, die schon öfter ein ‚A‘ an ihre Chipsätze gehängt haben (KT133A, KT266A, P4X266A). Man könnte argumentieren, mit ein wenig mehr Entwicklungszeit oder längeren Tests hätten die Chipsätze gleich in ihrer besseren Form auf den Markt kommen sollen.

Anzeige
Wie auch immer, jedenfalls plant SiS nach Berichten aus Taiwan im März 2002 verbesserte Versionen ihrer neuen Pentium 4 Chipsätze SiS645 und SiS650 einzuführen. Diese werden unter den Namen SiS646 und SiS651 auf den Markt kommen und unterstützen schon die kommenden Intel Pentium 4 Prozessoren mit 533 MHz Front Side Bus sowie den neuen Festplatten-Standard ATA-133.

Erste Samples dieser neuen Chipsätze wurden bereits an die Mainboard-Hersteller verschickt. Entsprechende Produkte werden aber nicht vor März erwartet.

Im April dann wird SiS bereits die nächsten P4-Chipsets folgen lassen, die allerdings wohl erst im dritten Quartal 2002 auf den Platinen zu finden sein werden. Da wäre zum einen der SiS655, der eine neue Southbridge erhalten soll. In die Northbridge des SiS655 will SiS USB 2.0 und FireWire integrieren.
Der SiS660 wird praktisch die Version des SiS655 mit integrierter Grafik sein, so wie es jetzt der SiS650 zum SiS645 ist.

Quelle: DigiTimes

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.