128MB Grafikkarten von ATI

Radeon 8500 und 8500LE bekommen mehr Speicher

ATI Technologies hat gestern angekündigt, ihre Top-Grafikkarten mit 128MB Speicher auszustatten. Außerdem wird man in Nordamerika nun auch eine eigene Radeon 8500LE Karte anbieten. Bisher gab es eine solche LE (mit niedrigerem Chip- und Speichertakt als die ATI Radeon 8500) nur von den ATI-Partnern wie Hercules/Guillemot, HIS/ENMIC, Gigabyte, Club3D etc.

Anzeige
In Europa wird man diese 128MB-Karten auch nicht als “Built by ATI“ bekommen können, sondern nur von diesen anderen Herstellern und ausgezeichnet als “Powered by ATI“. Voraussichtlich ab März sind entsprechende Produkte verfügbar.
Über Sinn und Unsinn von 128MB auf einer Grafikkarte lässt sich streiten, der Trend geht aber eindeutig in diese Richtung. Nach den ersten GeForce3 Ti200 Karten mit 128MB wird nVidia auch bei seiner kommenden GeForce4-Serie darauf setzen. Bei den momentan aktuellen Anwendungen und Spielen dürfte aber kaum ein Leistungsgewinn zu verzeichnen sein.

Quelle: ATI

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.